EM 2008

Türkei unterliegt Uruguay

SID
Sonntag, 25.05.2008 | 22:36 Uhr
Fußball, EM, Türkei, Hamit Altintop, Cristian Rodriguez, Luis Suarez, Arda Turan, Nihat Kahveci
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Bochum - Der türkische Nationalspieler Hamit Altintop hat nach zweimonatiger Verletzungspause sein Comeback im Nationalteam gefeiert.

Der Profi des FC Bayern München stand bei der 2:3 (1:1)-Niederlage der Türkei gegen Uruguay in Bochum erstmals nach seinem Mittelfußbruch wieder in der Startelf und darf sich somit 13 Tage vor dem ersten EM-Spiel gegen Portugal Hoffnung auf seine Teilnahme machen.

Vor 13.786 Zuschauern im rewirpower-Stadion erzielten Arda Turan (13. Minute) per Kopfball nach Flanke von Hamit Altintop und Nihat Kahveci (51.) mit einem Freistoß die Treffer für die in derzeit stärkster Formation angetretenen Türken.

Suarez mit Doppelpack

Für die Südamerikaner traf Luis Suarez (31./Foulelfmeter/78.) zweimal und Cristian Rodriguez (85./Foulelfmeter).

Am vergangenen Dienstag hatte die Türkei das erste Testspiel im Rahmen ihres Trainingslager in Bielefeld mit 1:0 gegen die Slowakei gewonnen.

Gönül fährt nach Hause

Am Donnerstag steht das letzte Vorbereitungsspiel gegen Finnland in Duisburg auf dem Programm.

Nicht mehr dabei sein wird dann Verteidiger Gökhan Gönül von Fenerbahce Istanbul, der nach einer Fußverletzung nicht rechtzeitig fit wird und von Trainer Fatih Terim aus dem 27 Spieler umfassenden Kader gestrichen wurde.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung