Mittwoch, 28.05.2008

Aus für Helmes, Marin und Jones

Der DFB-Kader steht fest

München - Eineinhalb Wochen vor dem EM-Auftaktmatch gegen Polen hat Joachim Löw seinen 23er Kader bekanntgegeben.

Löw, Kader, Jogi, Nationalmannschaft, EM-Kader
© Getty

Der Bundestrainer strich Jermaine Jones, Patrick Helmes und Marko Marin aus seinem Aufgebot für die EM 2008. Vor allem die Nicht-Nominierung des Gladbachers Marin sorgte für gehörigen Wirbel.

SPOX.com war live dabei und hat alle Entwicklungen rund um das DFB-Team. Hier der Spielfilm des gesamten Tages:

14:40 Uhr: Das war's zur Pressekonferenz und Kaderbekanntgabe des DFB. Das Aufgebot steht - die EM kann kommen.

14:40 Uhr: "Joachim Löw hat uns optimal darauf vorbereitet."

14:39 Uhr: "Die Tage im Trainingslager waren sehr intensiv, aber wer Spiele in der Champions-League verfolgt hat, der weiß, mit welcher Intensität in Europa gespielt wird."

14:35 Uhr: Christoph Metzelder sieht, "die Mannschaft auf einem guten Weg, auch wenn wir uns gegen Weißrussland durchbeißen mussten."

14:30 Uhr: "Wir haben uns die abschließende Entscheidung über den Kader nicht leicht gemacht. Es war ein Sandkorn, dass die Waage auf die ein oder andere Seite fallen ließ." so Joachim Löw.

Das DFB-Team im SPOX-Check

14:29 Uhr: Zu einer eventuellen Startformation bei der EM will sich der Trainer noch nicht äußern.

14:28 Uhr: Auch der schwächere Eindruck von Metzelder beunruhigt ihn nicht. Allerdings erwartet der Coach noch eine Steigerung bis zum Turnier.

14:25 Uhr: Das Ergebnis gegen Weißrussland möchte Löw nicht überbewerten. "Wir haben in den letzten Tagen hart trainiert. In der nächsten Woche stehen eher taktische Elemente im Vordergrund, von daher denke ich, dass alle Spieler nochmal einen Sprung machen werden."

14.24 Uhr: Einer neuerlichen Torwartdiskussion nimmt Löw direkt den Wind aus den Segeln: "Jens Lehmann wird auch gegen Serbien zwischen den Pfosten stehen."

14:23 Uhr: "Definitiv keinen Einfluß hatte die Tatsache, dass beispielsweise Neuville sein letztes Turnier spielt."

14:22 Uhr: "David Odonkor hat mit seiner Schnelligkeit natürlich ein Waffe, die uns sicherlich weiterhelfen kann." sagt Löw.

14:20 Uhr: Löw unterstreicht nochmals, "dass der Trainerstab von diesem Kader absolut überzeugt ist".

14:16 Uhr: Es war eine sehr knappe Entscheidung, bei der im Sturm auch die "Routine von Oliver Neuville den Ausschalg gegeben hat."

14:13 Uhr: Vor allem für Marin war laut Löw der Sprung von der zweiten Liga zur EM "noch zu groß."

14:11 Uhr: Der Bundestrainer stellt auch klar, dass die Nicht-Nomninierung kein Zeichen für die Zukunft ist: " Die Spieler bleiben natürlich weiter im Fokus der Nationalelf".

14:10 Uhr: Entwarnung gibt der Bundestrainer im Fall Schweinsteiger: "Er hat eine leichte Kapselverletzung am Knöchel, aber seine EM-Teilnahme ist nicht in Gefahr".

14:09 Uhr: "Bei Tim Borowski sind wir zu hundertprozent überzeugt, dass er uns trotz seiner Erkrankung weiterhelfen kann. Den Trainingsrückstand wird er ohne Probleme aufholen.", sagt Löw zur Entscheidung pro Borowski.

14:06 Uhr: Löw zur Entscheidung gegen Marko Marin: "Marko Marin gehört die Zukunft, er gehört zu den absoluten Perspektivspielern. Seine Zeit wird auf jeden Fall noch kommen. Wir haben aber auch gemerkt, dass wir für dieses Turnier körperlich robustere Spieler brauchen" 

14:03 Uhr: "Die Entscheidung ist gefallen, wir haben heute Mittag mit den Spielern gesprochen und auch der Mannschaft die Entscheidung mitgeteilt. Wir haben uns gestern bis in die Nacht beraten und sind so zu diesem Entschluss gekommen. Wir können uns nur nochmal bei den drei Spielern bedanken, vor allem auch weil sie das Niveau im Training hochgehalten haben. Der Konkurrenzkampf war absolut Super.", sagt Joachim Löw

14:01 Uhr: Weitere Stimmen jetzt live von der PK des DFB.

13:55 Uhr: Patrick Helmes hat sich zur Entscheidung von Joachim Löw geäußert: "Ich respektiere die Entscheidung des Bundestrainers. Er hat sich eben für Oliver Neuville und gegen mich entscheiden, damit muss ich leben. Die Enttäuschung ist zwar da, aber es geht weiter"

12:58 Uhr: Diese Entscheidung sorgt für Wirbel: Im Voting bei SPOX empfinden rund 80 Prozent der User die Entscheidung des Bundestrainers als falsch.

12:38 Uhr: Für den 23er Kader geht die Vorbereitung auf die EM jetzt erst richtig los. Bis Freitag wird das DFB-Team noch auf Mallorca trainieren und dann zum abschließenden Test gegen Serbien am Samstag nach Gelsenkirchen reisen. Ab dem 3.Juni bezieht der Tross sein EM-Quartier in Ascona.

12:30 Uhr: Damit stehen nun 15 Spieler aus dem WM-Kader 2006 im Aufgebot: Lehmann, Lahm, Friedrich, Jansen, Mertesacker, Metzelder, Ballack, Borowski, Frings, Hitzlsperger, Odonkor, Schweinsteiger, Neuville, Podolski, und Klose.

12:14 Uhr: Wie schwer dem Trainerteam die Entscheidung gefallen sein muss, verdeutlicht auch der Zeitpunkt der Bekanntgabe. Erst knapp eine halbe Stunde vor Ablauf der Meldefrist hatte Jogi die Spieler informiert.

12:11 Uhr: Wie erwartet hatte der Bundestrainer an der Entscheidung zu knabbern: "Es ist unserem Trainerteam sehr schwer gefallen. Es war eine Millimeter-Entscheidung, denn jeder der drei Spieler hätte es verdient gehabt, dem Europameisterschafts-Kader anzugehören. Dies ist keine Entscheidung gegen ihre Qualität, sie haben in dem Trainingslager auf Mallorca einen hervorragenden Eindruck hinterlassen. Patrick Helmes, Jermaine Jones und Marko Marin haben gute Perspektiven, nach der EM wieder im Kreis der Nationalmannschaft dabei zu sein und eine gute Rolle zu spielen."

12:03 Uhr: Die nicht berufenen Spieler wurden von Jogi Löw gebeten, sich für den Fall einer Verletzung bereit zu halten. Laut den UEFA-Statuten darf Löw bis zum Start der EM am 8. Juni nachnominieren.

11:56 Uhr: Damit steht auch fest: Trochowski, Neuville, Borowski und Odonkor müssen ihren Urlaub verschieben. Stören wird es sie sicher nicht.

11:50 Uhr: Auch der DFB hat die Meldung nun offiziell bestätigt. Für den Schalker Jermaine Jones, den Neu-Leverkusener Patrick Helmes und Gladbachs-Jungstar Marko Marin ist der EM-Traum geplatzt.

11:45 Uhr: Damit hatte wohl niemand gerechnet, hingegen aller Spekulationen hat sich der Bundestrainer gegen Marko Marin entschieden.

11:40 Uhr: Überraschung bei der Nominierung - laut "n-tv" hat Löw sich entschieden: Marin, Helmes und Jones sind nicht mit im Kader für die EM 2008.

11:17 Uhr: Die "Süddeutsche" tippt auch die Platzvergabe im Mittelfeld. Hier hat der Schalker Jones die schlechteren Karten gegenüber dem international erfahreneren Borowski. Zudem muss wohl auch Trochowski seine Koffer packen.

11:00 Uhr: Übrigens - ab 14 Uhr will sich Jogi Löw in einer Pressekonferenz auf Mallorca zu seiner endgültigen Nominierung äußern. Bis 12 Uhr müssen die 16 teilnehmenden Nationen ihren offiziellen 23er Kader bei der UEFA gemeldet haben.

10:55 Uhr: Demnach wird Marko Marin wohl der "neue Odonkor"- von null auf hundert zur EM.

10:50 Uhr: Laut der "Süddeutschen", hat Oliver Neuville im Sturm die Nase vorn. Von seiner Routine soll vor allem auch sein Gladbacher Teamkollege Marko Marin profitieren.

10:25 Uhr: Im Mittelfeld muss sich das deutsche Trainergespann zwischen Odonkor, Trochowski, Jones, Borowski und dem Leverkusener Rolfes entscheiden. Zwei der fünf EM-Träume werden heute leider platzen.

10:01 Uhr: Patrick Helmes gibt sich vor der Entscheidung durchaus positiv: " Es ist doch ein Bonbon für mich jetzt noch dabei zu sein. Wenn ich gehen muss, dann fahr ich halt heim".

09:45 Uhr: Egal für wen sich Löw entscheidet, es wird keine einfache Situation. Nach dem Frühstück will der Coach die Spieler, die nicht dabei sind, informieren.

09:22 Uhr: Die schwierigste Entscheidung muss der Bundestrainer wohl im Sturm treffen. Sowohl Patrick Helmes als auch Oliver Neuville konnten überzeugen, blieben jedoch ohne Torerfolg. 

09:01 Uhr: Einer, der sich nicht mehr empfehlen konnte ist Tim Borowski. Der Neu-Bayer musste Grippe geschwächt im Trainingslager auf Mallorca bleiben. Pluspunkt für Borowski: Der Mittelfeldspieler war schon bei der WM 2006 mit dabei.

08:46 Uhr: "Mein erster Gedanke war, dass es mich schwerer erwischt hat. Der Knöchel ist dick und ich habe Schmerzen, aber Gott sei Dank sind die Bänder O.K. - offenbar hatte ich Glück", sagte der Bayern-Profi nach dem Spiel mit dickbandagierten linken Knöchel.

08:42 Uhr:  Um seine EM-Teilnahme bangen, musste gestern auch kurzfristig Bastian Schweinsteiger. Nach einem viel zu harten Einsteigen des Weißrussen Putsilo wurde Schweini einige Zeit am Spielfeldrand behandelt, konnte dann aber weiter machen.

08:30 Uhr:  Für Odonkor wird es laut der "Bild" allerdings eng. Zwar bereitete der WM-Held gegen die Weißrussen ein Tor vor, doch besonders im Spiel nach hinten offenbarte der Profi von Betis Sevilla eklatante Schwächen.

08:20 Uhr: Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, wird Gladbachs Marko Marin auf jeden Fall mit dabei sein. Der kleine Flügelflitzer lieferte gestern ein überzeugendes Länderspiel-Debüt.

08:15 Uhr: Der Bundestrainer hatte nun eine Nacht Zeit sich mit Flick und Bierhoff zu überlegen, welche drei nicht mit im Flieger Richtung Europameisterschaft sitzen werden.

22:03 Uhr: Besonders Troche zeigte gute Ansätze, ein Freistoß ging nur knapp über das Gehäuse der Weißrussen. Ebenfalls auffällig: Youngster Marin.

22:02 Uhr: Zu Teileinsätzen kamen: Marko Marin, Jermaine Jones, Oliver Neuville, Patrick Helmes sowie Piotr Trochowski.

22:01 Uhr: Die Wackelkandidaten im Kader traf dabei aber kaum eine Schuld. David Odonkor etwa stand in der Startelf und spielte recht ordentlich - auch wenn er mit Hintermann Philipp Lahm nur ungenügend harmonierte.

22:00 Uhr: Nur ein 2:2: Deutschland enttäuschte beim Testspiel gegen Weißrussland, dabei führte die Löw-Elf bereits mit 2:0. Auffällig: die fehlende Abstimmung in der Defensive.

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.