Samstag, 12.04.2008

Rückkehr zum Klub-Fußball

Löw denkt an Abschied

München - Bundestrainer Joachim Löw sieht seine langfristige Zukunft nicht beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) und will noch einmal ein Amt bei einem Club übernehmen.

Fußball, Löw, Deutschland, Europameisterschaft
© Getty

"Ich werde auch nicht immer beim DFB sein und irgendwann mal wieder bei einem Verein arbeiten", sagte Löw in einem Interview der "Badischen Zeitung".

Der 48-Jährige hat noch einen Vertrag als Bundestrainer bis zur Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika. "Die Zeit danach ist nicht durchgeplant. Ich werde aber auf jeden Fall nicht so lange beim DFB sein wie andere Bundestrainer ganz früher", sagte Löw.

Löw: "Ich freue mich auf die WM"

"Ich freue mich auf die WM in Südafrika, und dann sehen wir weiter." Bislang haben alle Bundestrainer oder Teamchefs mehr Spiele auf dem Konto als Löw, der 20 Mal die Verantwortung hatte.

Die längste Amtszeit als Bundestrainer verbuchte Josef Herberger, der von 1936 bis 1964 im Amt war und in 167 Länderspielen die Mannschaft coachte.

Hinter Herberger rangieren Helmut Schön (139 Spiele), Berti Vogts (102), Otto Nerz (70), Jupp Derwall (67), Franz Beckenbauer (66), Rudi Völler (53), Jürgen Klinsmann (34) und Erich Ribbeck (24).


Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.