Donnerstag, 17.04.2008

Spekulationen zum EM-Kader

Löw: Ein Sturm-Platz noch frei

Düsseldorf - Mit seinem starken Auftritt und vier Toren gegen Energie Cottbus hat Kevin Kuranyi auch Bundestrainer Joachim Löw endgültig überzeugt.

Kuranyi, Schalke, EM, DFB
© DPA

"Kevin wird ­ wenn nichts mehr dazwischen kommt ­ bei der EM dabei sein", sagte der Cheftrainer des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) im Kölner "Express". "Kevin hatte eine schwächere Phase, aber bei uns hat er in den vergangenen Jahren überzeugt und viele Tore erzielt. Er ist wertvoll für uns", lobte Löw und vergab damit sieben Wochen vor dem Start der EURO in Österreich und der Schweiz das vierte Stürmer-Ticket praktisch fest an den Angreifer des FC Schalke 04.

Der fünfte Stürmer ist noch offen

Kuranyi liegt mit 14 Saisontoren in der Bundesliga hinter dem Italiener Luca Toni (20) von Bayern München und Stuttgarts Mario Gomez (15) auf dem dritten Platz der Torjägerliste.

Gomez hat wie die beiden Münchner Miroslav Klose und Lukas Podolski den Platz im deutschen EM-Team sicher, ein Stürmer-Platz ist noch zu vergeben.

"Der fünfte Stürmer ist offen. Es wird sehr wahrscheinlich entweder Mike Hanke, Patrick Helmes, Stefan Kießling oder Oliver Neuville sein", sagte Löw, ohne einen Favoriten zu benennen. Der 23-köpfige Kader wird offiziell am 16. Mai auf der Zugspitze bekanntgegeben.

Die EURO verpasse ich auf keinen Fall

2006 hatte Teamchef Jürgen Klinsmann kurz vor der Weltmeisterschaft im eigenen Land Kuranyi überraschend aus seinem Kader gestrichen.

"Es haben sich ja viele Leute Gedanken darüber gemacht, es könne für mich laufen wie bei der WM. Die können jetzt vielleicht etwas ruhiger schlafen", sagte Kuranyi im Fachmagazin "kicker". Er habe nie ernsthaften an seiner Nominierung gezweifelt: "Ich war immer überzeugt: Die EURO verpasse ich auf keinen Fall."

Kurz nach dem 5:0-Erfolg über Cottbus hatte Löw seinem 26 Jahre alten Schützling per SMS zu der tollen Leistung gratuliert. "Das war wie eine Befreiung für Kevin. Er hatte schwere Wochen hinter sich. Zwei Tore hat er richtig stark herausgespielt", sagte der Bundestrainer in der "Bild"-Zeitung.

Ich denke ich bin dabei

Nach dem Sieg im spanischen Pokal mit dem FC Valencia ist auch Timo Hildebrand sicher, bei der EM im DFB-Team zu stehen: "Ich denke, dass ich auf jeden Fall dabei bin. Ich bin seit 2004 fest bei der Nationalmannschaft und habe vom Bundestrainer bislang nichts Gegenteiliges gehört. Jeder weiß doch, dass es schwierig ist, sich im ersten Auslandsjahr zu akklimatisieren", sagte der Torhüter im Interview mit der "Welt" (Freitag-Ausgabe).

Hildebrand hat Verständnis dafür, dass in Deutschland auch Alternativen wie Leverkusens René Adler diskutiert werden. "Warum nicht? Adler ist ein sehr guter, junger Torwart. Er spielt eine Super-Saison. Ich jedenfalls werde alles geben, um bei der EM dabei zu sein und auch im Tor zu stehen." Bundestorwart-Trainer Andreas Köpke hatte es offen gelassen, ob neben zwei etablierten Torhütern noch eine junger, aufstrebender Keeper ein EM-Ticket erhalten könnte.


Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.