Montag, 28.04.2008

EM-Barometer

Zwangspause für Top-Kandidaten

München - Bundestrainer Jogi Löw hatte stets betont, dass Jens Lehmann seine Nummer eins ist. Beim FC Arsenal ist das seit geraumer Zeit anders, dort gibt Trainer Arsene Wenger Manuel Almunia den Vorzug.

Nach dessen Verletzung stand Lehmann zuletzt wieder einmal im Gunners-Tor - allerdings ohne zu glänzen. Jetzt ist Almunia vermutlich wieder  fit - und Lehmann muss offenbar wieder auf die Bank.

Doch auch die direkte Konkurrenz in Form von Timo Hildebrand hat Probleme. Ist das die Chance für die Nachrücker?

Denn neben Lehmann hoffen über 30 deutsche Nationalspieler aufs EM-Ticket und haben jeden Spieltag die Chance, sich für eine Nominierung zu empfehlen.

SPOX.com beobachtet die Kandidaten Woche für Woche ganz genau und bewertet die Leistungen. Die Torhüter:

 

Jens Lehmann


Arsenal spielt erst am Montagabend in der Liga gegen Derby County.

Da Almunia vermutlich wieder spielen kann, wird Lehmann wieder auf der Bank sitzen.

 

 

 

 

 

Timo Hildebrand


Stand beim 3:0-Sieg von Valencia gegen Osasuna wegen einer Hüftblessur nicht im Kader. Für ihn spielte Canizares.

Unter dem neuen Trainer Salvador Gonzalez "Voro" muss er sich wohl neu beweisen.

 

 

 

 

Robert Enke


Gegen die Hertha beim platziert geschossenen Elfmeter von Chahed ohne Abwehrchance.

Auch den zweiten Gegentreffer von Piszczek konnte er nicht verhindern. 

 

 

 

 

Rene Adler

 

In einer schwachen Leverkusener Elf noch der beste Akteur.

Hatte bei den Gegentreffern keine Abwehrmöglichkeit. Konnte aber einige Male gegen den gefährlichen Grafite parieren.

 

  

  

 

Tim Wiese


Sah bei zwei der drei Gegentreffer in Karlsruhe nicht besonders glücklich aus.

Dafür zeigte er im Gegenzug aber auch ein paar richtig gute Paraden.

  

 

 

 

 

SPOX-EM-Barometer: Die Abwehr
SPOX-EM-Barometer: Das Mittelfeld
SPOX-EM-Barometer: Der Angriff

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.