Montag, 21.04.2008

EM-Barometer

Pander tobt sich aus

München - Am 8. Juni steigt das EM-Auftaktspiel des DFB-Teams gegen Polen. Wer darf mit, wer bleibt zuhause?

Über 30 deutsche Nationalspieler machen sich Hoffnungen und haben jeden Spieltag die Chance, sich für eine Nominierung zu empfehlen.

SPOX.com beobachtet die EM-Kandidaten Woche für Woche ganz genau und bewertet die Leistungen. Die Abwehr:

 

Per Mertesacker

Wie die gesamte Bremer Mannschaft im Aufwärtstrend. Wirkt aber immer noch etwas überspielt und nicht zu 100 Prozent spritzig.

Kam immer wieder Mal einen Schritt zu spät und kassierte so auch seine vierte Gelbe Karte.

 

 

 

 

 

 

 

Christoph Metzelder

Real Madrids 1:0-Sieg gegen Real Murcia erlebte Metzelder von der Tribüne aus.

Es ist weiterhin unklar, wann der ehemalige Dortmunder wieder spielen kann.

 

 

 

 

 

  

 

Manuel Friedrich

Spielte eine schwache Partie in Bielefeld. 

Er bekam weder Eigler noch Wichniarek in den Griff und wurde nach einer guten Stunde gelb-rot-gefährdet ausgewechselt.

 

 

 

 

 

  

 

Arne Friedrich

Da sowohl dem HSV als auch der Hertha in der Offensive die Ideen fehlten, hatten es beide Abwehrreihen leicht.

Friedrich zeigte in der Verteidgung keine Fehler, trug aber auch nicht wirklich nennenswerte Aktionen zur Offensive bei.

 

 

 

 

 

 

Heiko Westermann

Spielte gegen Cottbus in der Innenverteidigung.

Er wurde in der Defensive überhaupt nicht gefordert und verbrachte einen ruhigen Abend.

Einmal entwischte ihm Sörensen im Rücken. Hatte jedoch Glück, dass der Stürmer den Ball knapp verpasste.

 

 

 

 

 

Clemens Fritz

Gegen Rostock sehr bemüht: Engagiert und immerhin solide, aber nicht mehr.

Hinten ohne größere Fehler, nach vorne kann noch mehr kommen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Philipp Lahm

Kam gegen Frankfurt erst kurz vor Schluss. Im Finale wieder von Beginn an.

Entschied das Duell mit Dortmunds Kuba klar für sich, stand defensiv auf links sicher.

Nach vorne mit einigen Abspielfehlern, aber insgesamt sehr ordentlich.

  

 

 

 

 

 

Marcell Jansen

Kam weder gegen Frankfurt noch gegen Dortmund zum Einsatz, da er sich derzeit mit Verletzungssorgen herumschlägt.

 

  

 

 

 

 

 

 

Gonzalo Castro

Nahm wieder die Position des Rechstverteidigers ein. Defensiv wacklig, offensiv ohne Akzente.

Grausam: seine Standards. Ecken und Freistöße waren harmlos und ganz schlecht geschossen.

 

  

 

 

 

 

Christian Pander

Ein Aktivposten gegen Cottbus. Da er defensiv nicht geprüft wurde, tobte er sich in der Offensive aus und sorgte für viel Druck.

Leitete das 1:0 mit einem Freistoß ein und das 2:0 mit einem Pass auf Ernst.

 

 

 

 

 

SPOX-EM-Barometer: Die Torhüter
SPOX-EM-Barometer: Das Mittelfeld
SPOX-EM-Barometer: Der Angriff 

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.