Rumänien mit 3:0-Sieg - Türkei nur 2:2

SID
Mittwoch, 26.03.2008 | 21:34 Uhr
Advertisement
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Hamburg - Bundesliga-Profi Ciprian Marica hat EM-Teilnehmer Rumänien den Weg zum Länderspiel-Sieg über Russlands Fußball-Nationalmannschaft geebnet.

Beim 3:0 (1:0)-Heimerfolg der Rumänen in Bukarest über das Team von Trainer Guus Hiddink erzielte der Stürmer des VfB Stuttgart in der 45. Minute das wichtige 1:0. Daniel Niculae (60./75.) sorgte dann nach der Pause für die Entscheidung zu Gunsten der heimstarken Rumänen, die bei der EM im Juni in Gruppe C auf Italien, Frankreich und die Niederlande treffen.

Die Türkei musste sich in einem weiteren Vorbereitungsspiel auf die Europameisterschafts-Endrunde in Österreich und der Schweiz in Minsk mit einem 2:2 (1:1) gegen Weißrussland zufriedengeben. Tuncay (37.) und Metin (71.) waren für die Türken jeweils mit dem Ausgleich zur Stelle, nachdem Kutuzow (34.) und Hleb (64.) die Gastgeber zweimal in Führung gebracht hatten.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung