EM 2008

Deutsche Polizisten mit Hoheitsbefugnissen

SID
Montag, 31.03.2008 | 14:32 Uhr
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
FrJetzt
Bayern-Bayer: Die Highlights des Eröffnungsspiels
J1 League
Gamba Osaka -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Wien - Die rund 850 deutschen Polizisten während der EM in Österreich dürfen auch im Alpenland Menschen Handschellen anlegen.

Die aus dem Nachbarland ausgeliehenen Polizisten seien mit allen Hoheitsbefugnissen ihrer österreichischen Kollegen ausgestattet, sagte der österreichische Innenminister Günther Platter bei einer EM-Sicherheitskonferenz in Wien.

Nach Angaben des Innenministeriums haben diese Privileg nur die Deutschen, die aus anderen Ländern entsandten Polizisten sollten lediglich "Ansprechpartner" für Fans sein. Bei Zwischenfällen dürften sie nicht eingreifen. Unter anderem schicken auch Kroatien, Polen, Schweden und Spanien Beamte zu dem Fußball-Großereignis.

Abkommen auch mit der Schweiz 

Der österreichische Innenminister und der deutsche Staatssekretär im Innenministerium, Christoph Bergner, unterzeichneten während der Konferenz ein Abkommen für die weitere Zusammenarbeit beider Länder während der EM. Unter anderem will Deutschland das Nachbarland auch bei der Beobachtung kritischer Fans und dem Erstellen von Lagebildern unterstützen. Ein ähnliches Abkommen gibt es auch mit der Schweiz.

"Wir fühlen eine besondere Verpflichtung unsere Partner und Freunde in Österreich bei der Fußball-Europameisterschaft zu unterstützen", sagte Bergner. Deutschland habe während der Weltmeisterschaft auch sehr von Hilfe aus dem Ausland profitiert, ein solches Großereignis brauche internationale Unterstützung.

Fast alle in friedlicher Absicht 

Österreich hatte damals nach Angaben des Innenministeriums 26 Polizisten nach Deutschland geschickt, vier davon durften bei Zwischenfällen auch eingreifen. Insgesamt schickt Deutschland nach Angaben Bergners 1700 Polizisten in die beiden EM-Länder Österreich und Schweiz.

"99 Prozent der Gäste und Fans kommen in friedlicher Absicht, aber trotzdem müssen wir davon ausgehen, dass es einige Störenfriede gibt", sagte Platter. Zu konkreten Zahlen wollte er sich jedoch nicht äußern. Unter anderem will Österreich während der Fußball-EM trotz des Schengen-Abkommens an der Grenze zeitweise die Einreise kontrollieren.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung