EM-Barometer

Wiese gut erholt von Horror-Woche

Von SPOX
Montag, 17.03.2008 | 19:28 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Segunda División
SaLive
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

München - Am 8. Juni steigt das EM-Auftaktspiel des DFB-Teams gegen Polen. Wer darf mit, wer bleibt zuhause?

Über 30 deutsche Nationalspieler machen sich Hoffnungen und haben jeden Spieltag die Chance, sich für eine Nominierung zu empfehlen.

SPOX.com beobachtet die Kandidaten Woche für Woche ganz genau und bewertet die Leistungen. Die Torhüter:

 

Jens Lehmann

Nichts Neues von Lehmann. Die deutsche Nummer eins saß auch bei Arsenals 1:1 gegen Middlesbrough nur auf der Bank.

Für die Gunners war es das vierte Unentschieden in Folge. Seit Lehmanns Konkurrent Manuel Almunia nach dreiwöchiger Krankheitspause ins Team zurückkehrte, konnte Arsenal in der Liga nicht mehr gewinnen.

Vielleicht ein kleiner Hoffnungsschimmer für Lehmann.

 

 

Timo Hildebrand

War bei der 1:2-Heimniederlage von Valencia gegen den FC Sevilla bei beiden Gegentoren unschuldig.

Kassierte damit zum dritten Mal in Serie zwei Treffer. 

Laut spanischen Medien verleiht er seit Wochen seinen Vordermännern nur wenig Sicherheit.


 

 

 

Robert Enke

War gegen Bielefeld bei beiden Gegentoren machtlos.

Strahlte aber wie gewohnt viel Ruhe auf seine Vorderleute aus.

 

 

 

 

 

 

 

Rene Adler

Konnte sich sowohl im UEFA-Cup gegen Hamburg als auch in der Bundesliga gegen Nürnberg nicht über fehlende Arbeit beklagen.

War bei den insgesamt vier Gegentoren machtlos und sicherte besonders gegen den HSV das Weiterkommen.

Verhinderte gegen Nürnberg mit einer starken Parade gegen Saenko einen frühen Rückstand. Wieder eine starke Woche.

 

 

 

Tim Wiese

Zeigte sich von seiner Horror-Woche gut erholt.

Im UEFA-Cup gegen Glasgow nahezu beschäftigungslos, war er gegen Wolfsburg bester seines Teams.

Entschärfte ein halbes Dutzend Chancen der Wolfsburger und verhinderte mit seinen Paraden einen höheren Rückstand.

 

 

 

 

Wer soll bei der EM im Tor stehen? Einer dieser fünf Kandidaten? Oder ein ganz anderer? Stimmen Sie rechts im Trend ab!

SPOX-EM-Barometer: Die Abwehr
SPOX-EM-Barometer: Das Mittelfeld
SPOX-EM-Barometer: Der Angriff

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung