Über 2,6 Millionen EM-Tickets bestellt

SID
Mittwoch, 13.02.2008 | 14:00 Uhr
Fußball, EM 2008, Ticket
© DPA
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Frankfurt/Main - Mehr als 2,6 Millionen Tickets haben die Fans beim Deutschen Fußball-Bund für die Spiele der DFB-Elf bei der EM im Sommer bestellt.

Nachdem am letzten Tag des Ticketportals noch einmal 630.000 Karten angefragt worden waren, lagen nach dem Ende der einmonatigen Periode exakt 872.650 Bestellungen für insgesamt 2.630.027 Eintrittskarten vor.

"Das sind überwältigende Zahlen", sagte DFB-Generalsekretär Wolfgang Niersbach. Allerdings gehen vorerst nur 14.400 Karten für die drei Vorrundenspiele in den freien Verkauf. Sie werden unter allen Bewerbern Ende dieses Monats ausgelost.

Grundproblem geringe Kapazität 

"Es ist offensichtlich, dass die deutschen Fans die Begeisterung der WM 2006 bei der EURO 2008 weiter ausleben möchten. Deshalb ist es bedauerlich, dass wir vergleichsweise nur so wenige Anhänger der DFB- Auswahl mit Tickets versorgen können", sagte Niersbach weiter.

Das Grundproblem sei die geringe Kapazität der Stadien in Österreich und der Schweiz. Der ehemalige WM-OK-Vizepräsident hofft daher, dass auch in den EM-Städten vor Ort durch das sogenannte Public Viewing ein ausreichendes Ausgleichsangebot geschaffen werde. "Denn wir wissen, dass Zehntausende deutscher Fans auch ohne Karte zur EURO reisen wollen."

Ausgelost werden die Gewinner - jeder bekommt maximal vier Tickets für nur ein Spiel - unter notarieller Aufsicht. Zugeteilt werden die Karten Anfang März. Das Ticketportal wurde in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch um Mitternacht geschlossen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung