Mittwoch, 27.02.2008

EM 2008

Steffi Jones startet Ticket-Verlosung

Frankfurt/Main - "Glücksfee" Steffi Jones hat den ersten "Sieger" der Europameisterschaft in Österreich und der Schweiz mit einer Eintrittskarte glücklich gemacht.

Um Punkt 9.32 Uhr drückte die Präsidentin des Organisations-Komitees für die Frauen-WM 2011 am Mittwoch in der Zentrale des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) auf die Taste des Auslosungs-Computers und zog einen gewissen "Martin". Der Nachname blieb aus Datenschutzgründen jedoch geheim.

Der Glückliche war der erste Gewinner von einer der 14.315 Eintrittskarten für die drei Vorrundenspiele der DFB-Auswahl gegen Polen, Kroatien und Österreich bei der EM-Endrunde (7. bis 29. Juni) in den Alpenrepubliken. Die Tickets für die K.o.-Spiele (vom Viertelfinale an) sollen in einer zweiten Phase verlost werden. Die Gewinner wurden umgehend per E-Mail unterrichtet.

Über 1,5 Millionen Bestellungen

1.503.061 Bestellungen lagen dem DFB für die Vorrundenspiele in Klagenfurt und Wien vor. "Das ist eine gigantische Aufgabe, aus diesen vielen Bestellungen allein für die Vorrunde die glücklichen Gewinner zu ermitteln", sagte DFB-Generalsekretär Wolfgang Niersbach.

Gegen Polen können 3741 deutsche Fans (492 810 Bestellungen) dabei sein, gegen Kroatien 3801 (486 003) und gegen Österreich im 53 008 Besucher fassenden Ernst-Happel-Stadion in Wien 6773 (524 248). Jones war überwältigt vom Zuspruch. Ihr Wunsch ist, dass "der Ansturm auf Tickets für die Frauen-WM 2011 ebenso oder ähnlich groß" sein wird.

Bestellungen aus Indien und Weißrussland

Niersbach betonte, wie wichtig der freie Ticket-Verkauf für den DFB ist. "Wir hätten die Eintrittskarten auch intern locker vergeben können. Doch die Fans sind uns wichtig. Trotz der geringen Gesamtzahl bieten wir eine beachtliche Quote an", sagte der DFB-Generalsekretär. Er hob hervor, dass die Fan-Clubs der Nationalelf ebenso mit je 400 Karten versorgt werden wie der Pool der Sponsoren. Die Vertreter der Bundesliga-Klubs müssten sich auf kleinere Kontingente und "nicht immer die besten Plätze" einstellen.

Knapp 8000 Kartenwünsche ausländischer Fans aus 110 Ländern von Indien über Weißrussland bis hin zur Karibik-Insel St. Vincent sind von den DFB-Ticketexperten herausgefiltert worden. "Wir haben die Pflicht, Tickets nur an deutsche Fans zu vergeben", so Niersbach, der auch von 69 chinesischen Bestellungen berichtete. "Das sind die Segnungen des Internets", sagte Niersbach, der einen Ansturm deutscher Fans ohne Eintrittskarten vor allem in Klagenfurt erwartet. "Es sollen bis zu 100.000 Anhänger sein", sagte der DFB- Generalsekretär. Zum Vergleich: Klagenfurt hat rund 90.000 Einwohner.


Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.