EM 2008

Deutschland im "engeren Favoritenkreis"

SID
Donnerstag, 31.01.2008 | 19:47 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Zagreb - Franz Beckenbauer zählt die deutsche Nationalmannschaft zum "engeren Favoritenkreis" für die EM im Juni in Österreich und der Schweiz.

Der Kaiser sieht aber in der Torwart-Problematik um Arsenal-Ersatzmann Jens Lehmann eine Gefahr für das DFB-Team. "Macht Lehmann einen Fehler, sagt jeder, wie kann man den spielen lassen. Das ist keine schöne Situation und ein gewisses Risiko", sagte Beckenbauer in einem Interview mit der Deutschen Presse-Agentur dpa am Rande des UEFA-Kongresses in Zagreb.

Für die Rückrunde in der Bundesliga erwartet der 62-Jährige einen "Dreikampf" zwischen dem FC Bayern, Bremen und dem Hamburger SV.

"Zwischen München und Bremen gibt es keine allzu großen Unterschiede. Der HSV könnte vielleicht das Überraschungsteam sein. Die haben sich damit abgefunden, dass ihr Trainer Huub Stevens geht. Also ich denke, wenn sie sobald wie möglich einen neuen Trainer präsentieren, dann traue ich ihnen zu, dass sie um den Titel mitspielen können."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung