EM 2016, Gruppe D

Altstars und ein Hauch Ferguson

Von SPOX
Samstag, 28.05.2016 | 16:16 Uhr
Die tschechische Nationalmannschaft vertraut auf ihre Altstars
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Vom 10. Juni bis 10. Juli findet im Land des zweifachen Europameisters Frankreich die 15. Fußball-EM statt. SPOX stellt die 24 Endrunden-Teilnehmer vor. Dieses Mal: Tschechien.

Land: Tschechien

Einwohner: 10,5 Millionen

Weltranglistenplatz: 30

EM-Teilnahmen: 5

Größte EM-Erfolge: Finale (1996)

Hier geht's zur EM-Gruppe D

Der Star: Petr Cech. Einmal mehr ist der Torhüter der große Star Tschechiens. Petr Cech ist der Rückhalt der Nationalmannschaft und das mittlerweile seit März 2002. Damals hielt er in 45 Minuten die Null gegen Wales, im Laufe seiner Karriere mauserte er sich Schritt für Schritt zum Stammtorhüter seines Landes und einem der besten Keeper der Welt. So steht der Arsenal-Spieler natürlich auch in Frankreich zwischen den Pfosten und wird zusehen, dass sein Team möglichst wenige Gegentore hinnehmen muss. Als Vize-Kapitän hat er zudem auch Verantwortung außerhalb des Strafraums.

Der Trainer: Pavel Vrba. Der Trainer war Streitthema in Tschechien, als der Verband sein Interesse bekundete. Der Grund: Vrba ist gut. Richtig gut. 2008 übernahm er Viktoria Pilsen und führte den bis dahin maximal als Mittelfeldklub zu bezeichnenden Verein bis an die Spitze des Landes. Zwei Meisterschaften, zwei Teilnahmen an der Champions League. Der tschechische Ferguson, so wird er gerufen, wurde dementsprechend nur ungern abgegeben. Fünfmal wurde er zum Trainer des Jahres gewählt, nun kann er sich mit der Nationalmannschaft erneut dazu aufschwingen.

Der Kapitän: Tomas Sivok. Ursprünglich ein Mittelfeldspieler ist Sivok inzwischen vom Alter eine Linie nach hinten verfrachtet worden. Der 32-Jährige organisiert nun die Defensive seiner Tschechen und hält als Innenverteidiger den Laden dicht. Allerdings verpasste Sivok mehr als die Hälfte der EM-Qualifikationsspiele und kehrte erst in den Freundschaftsspielen ab dem Spätherbst 2015 so richtig in die Mannschaft zurück. Er ist nicht mehr unersetzbar, wenn er aber spielt ein wichtiger Anker für seine Mitspieler.

Der Spieler im Fokus: Vladimir Darida. Mit der Hertha geht es für Darida im nächsten Jahr nach Europa, nun allerdings vorerst mit Tschechien nach Frankreich. Der Mittelfeldspieler ist in beiden Teams gesetzt und wird die Zeit während der EM sicher nutzen, um auf großer Bühne ansprechende Leistungen zu zeigen. Er kann zum großen Aushängeschild des Landes werden, besonders mit Hinblick darauf, dass die großen Namen Tschechiens ihrem Karriere-Herbst entgegenblicken.

Die Wunschelf (4-2-3-1): Cech - Kaderabek, Sivok, Suchy, Pudil - Darida, Marecek - Krejci, Plasil, Dockal - Lafata

Die Prognose: Die Tschechen haben eine stimmige Truppe, auch wenn ihnen in manchen Bereichen individuelle Qualität abgeht. Vrba hat eine starke Mannschaft geformt, die geschlossen agiert und offensiv sehr gute Abläufe mitbringt. Dafür ist gerade die Defensive um Cech und Kapitän Sivok angreifbar. In der Qualifikation schluckte Tschechiens Defensive 14 Gegentore. In der Gruppe wird es ganz schwer, da hilft auch die große Erfahrung der Altstars nichts.

Tschechien: Kader, News, Spiele

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung