EM 2016, Gruppe A

Achtung, frischer Zement!

Von SPOX
Mittwoch, 01.06.2016 | 18:49 Uhr
Die Rumänen sind in Gruppe A in der Außenseiterrolle
© getty
Advertisement
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit BVB, VfB und Leipzig
Ligue 1
Live
Monaco -
Caen
Serie A
Live
Sampdoria -
Crotone
Premier League
Live
Southampton -
West Bromwich
Primera División
Live
Valencia -
Sevilla
1. HNL
Hajduk Split -
Dinamo Zagreb
Ligue 1
Amiens -
Bordeaux
Ligue 1
Angers -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Guingamp
Ligue 1
Rennes -
Lille
Premier League
Man City -
Burnley (DELAYED)
Primera División
Barcelona -
Malaga
Serie A
Neapel -
Inter Mailand
Primeira Liga
Porto -
Pacos Ferreira
Premier League
Stoke -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Crystal Palace (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Las Palmas
Eredivisie
PSV – Heracles
Serie A
Chievo Verona -
Hellas Verona
Championship
Ipswich -
Norwich
CSL
Guangzhou Evergrande -
Guizhou
Eredivisie
Feyenoord -
Ajax
Premier League
Everton -
Arsenal
Ligue 1
Nizza -
Strassburg
Serie A
Atalanta -
Bologna
Serie A
Benevento -
Florenz
Serie A
AC Mailand -
Genua
Serie A
SPAL -
Sassuolo
Serie A
FC Turin -
AS Rom
Premier League
ZSKA Moskau -
Zenit
Primera División
Celta Vigo -
Atletico Madrid
Ligue 1
Troyes -
Lyon
Premier League
Tottenham -
Liverpool
First Division A
Anderlecht -
Genk
Serie A
Udinese -
Juventus
Premier League
Dynamo Kiew -
Schachtjor Donezk
Primera División
Leganes -
Bilbao
Super Liga
Roter Stern Belgrad -
Lucani
Primera División
Real Madrid -
Eibar
Serie A
Lazio -
Cagliari
Serie A
Sao Paulo -
Flamengo
Ligue 1
Marseille -
PSG
Allsvenskan
Malmö -
AIK
Primera División
Real Sociedad -
Espanyol
Primera División
La Coruna -
Girona
Copa del Rey
Saragossa -
Valencia
Serie A
Inter Mailand -
Sampdoria
League Cup
Arsenal -
Norwich
League Cup
Leicester -
Leeds
League Cup
Swansea -
Man United
League Cup
Man City -
Wolverhampton
Copa del Rey
Murcia -
Barcelona
Copa Libertadores
River Plate -
Lanus
Serie A
Atalanta -
Hellas Verona
First Division A
Genk -
Brügge
Serie A
Bologna -
Lazio
Serie A
Cagliari -
Benevento
Serie A
Chievo -
Milan
Serie A
Florenz -
FC Turin
Serie A
Genua -
Neapel
Serie A
Juventus -
SPAL
Serie A
AS Rom -
Crotone
Serie A
Sassuolo -
Udinese
Premiership
Aberdeen -
Celtic
League Cup
Chelsea -
Everton
League Cup
Tottenham -
West Ham
Coupe de la Ligue
Strasbourg -
Saint-Etienne
Copa del Rey
Elche -
Atletico Madrid
Copa Libertadores
Barcelona SC -
Gremio
Copa Sudamericana
Fluminense -
Flamengo
Copa del Rey
Fuenlabrada -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Nizza
Championship
Leeds -
Sheffield Utd
A-League
Adelaide Udt – Melbourne City
Primera División
Alaves -
Valencia
Premier League
Man United -
Tottenham
Premiership
Hearts -
Rangers
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Premier League
Liverpool -
Huddersfield
Championship
Cardiff -
Millwall
Primera División
Sevilla -
Leganes
Ligue 1
Bordeaux -
Monaco
Serie A
Milan -
Juventus
Premier League
Bournemouth -
Chelsea
Primera División
Atletico Madrid -
Villarreal
Championship
Hull -
Nottingham
Ligue 1
Caen -
Troyes
Ligue 1
Dijon -
Nantes
Ligue 1
Guingamp -
Amiens
Ligue 1
Montpellier -
Rennes
Ligue 1
Strasbourg -
Angers
Premier League
Arsenal -
Swansea (DELAYED)
Primera División
Bilbao -
Barcelona
Serie A
AS Rom -
Bologna
Primeira Liga
Boavista -
Porto
Premier League
Watford -
Stoke (Delayed)
Premier League
West Bromwich – Man City (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
West Ham (Delayed)
Super Liga
Cacak -
Partizan
CSL
Hebei -
Guangzhou Evergrande
J1 League
Kofu -
Kobe
Primera División
Getafe -
Real Sociedad
Eredivisie
Vitesse -
PSV
Serie A
Benevento -
Lazio
Championship
Birmingham -
Aston Villa
Premier League
Zenit -
Lok Moskau
First Division A
Brügge -
Sint-Truiden
Premier League
Brighton -
Southampton
Ligue 1
Lyon -
Metz
Serie A
Crotone- Florenz
Serie A
Neapel -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
Chievo Verona
Serie A
SPAL -
Genua
Serie A
Udinese -
Atalanta
Primera División
Girona -
Real Madrid
Ligue 1
Toulouse -
St. Etienne
Premier League
Leicester -
Everton
Primera División
Eibar -
Levante
Serie A
Ponte Preta -
Corinthians
Primera División
Malaga -
Celta Vigo
Serie A
FC Turin -
Cagliari
Ligue 1
Lille -
Marseille
Superliga
Boca Juniors -
Belgrano
Serie A
Hellas Verona – Inter Mailand
Premier League
Burnley -
Newcastle
Primera División
Espanyol -
Real Betis
Primera División
Las Palmas -
La Coruna
Copa Libertadores
Lanus -
River Plate
Championship
Preston -
Aston Villa
Copa Libertadores
Grêmio -
Barcelona
Copa Sudamericana
Flamengo -
Fluminense
A-League
Melbourne City -
Sydney
Ligue 1
Rennes -
Bordeaux Begles
Primera División
Real Betis -
Getafe

Vom 10. Juni bis 10. Juli findet im Land des zweifachen Europameisters Frankreich die 15. Fußball-EM statt. SPOX stellt die 24 Endrunden-Teilnehmer vor. Dieses Mal: Rumänien.

Land: Rumänien

Einwohner: 20 Millionen

Weltranglistenplatz: 22

EM-Teilnahmen: 5

Größte EM-Erfolge: Viertelfinale (2000)

Hier geht's zur EM-Gruppe A

Der Star: Bogdan Stancu. Der 28-Jährige ist Routinier und Goalgetter fusioniert in einer Person. In der Quali verpasste Stancu gegen Ende durch zwei Verletzungen gleich drei Partien, meldete sich aber im letzten Match gegen die Faröer Inseln wieder fit und netzte gleich ein. In 38 Spielen für Rumänien knipste Stancu 9 Mal - bei der EM sollen weitere Treffer folgen. Seine Torquote in der türkischen Süperlig bei Genclerbirligi Ankara unterstreicht seinen Stellenwert: 10 Tore inklusive 5 Assists in 29 Spielen - an Stancu geht im Sturm kein Weg vorbei.

Der Trainer: Anghel Iordanescu. Rumäniens Tainer des Jahrhunderts betreut die rumänische Nationalmannschaft bereits zum dritten Mal. Während seiner ersten Amtszeit von 1993 bis 1998 sorgte er mit Rumänien für Furore - erreichte bei der WM 1994 in den USA sogar das Viertelfinale. Und auch seine derzeitige Bilanz mit Rumänien kann sich sehen lassen. In 14 Partien verlor die Nationalmannschaft unter Iordanescu noch kein Spiel: 6 Siege und 8 Remis stehen zu Buche. Außerdem setzt der Coach einen hohen Stellenwert auf eine kompakte Defensive: In der Qualifikation für Frankreich kassierte das Team bei elf geschossenen Tore lediglich zwei Gegentreffer. Neben seiner Tätigkeit als Coach arbeitet Iordanescu in der rumänischen Politik.

Der Kapitän: Vlad Chiriches. Der Innenverteidiger vom SSC Neapel geht mit den Attributen Dauerbrenner und harter Hund vornweg. Chiriches verpasste in der Quali zur EURO keine einzige Spielminute im Jersey der Tricolorii, hielt die Abwehr mit eiserner Disziplin immer über 90 Minuten fest zusammen. Obwohl Chiriches bereits 40 Länderspiel-Einsätze auf dem Buckel hat, feiert der 26-Jährige in Frankreich seine Turnier-Premiere. Vor seinem Engagement in Italien rührte er unter anderem bei Tottenham Hotspur und Steaua Bukarest Beton an.

Der Spieler im Fokus: Mihai Pintilii. Der 31-Jährige zieht im zentralen Mittelfeld der Rumänen die Fäden. Bereits in der Qualifikation absolvierte der Sechser von Steaua Bukarest acht Partien über die volle Distanz, genießt das volle Vertrauen des Trainers. Im Aufbauspiel ist Pintilii zudem eine tragende Säule. In der rumänischen Liga reichte es mit seinem Klub nur zu einem fünften Rang - eine Enttäuschung für den Vorjahresmeister und Pokalsieger. Bei der EM will Pintili wieder Erfolge feiern.

Die Wunschelf (4-2-3-1): Tatarusanu - Sapunaru, Gaman, Chiriches, Filip - Pintilii, Hoban - Popa, Stanclu, Stancu - Andone

Die Prognose: Die Rumänen gelten in Gruppe A zusammen mit den Albanern als Außenseiter und somit als direkte Konkurrenten um den dritten Rang. Frankreich scheint bei der Heim-EM eindeutig die besten Karten zu haben, die Schweiz ist klarer Anwärter auf den zweiten Platz. Doch zu unterschätzen ist das Iordanescu-Team nicht. Gerade an der Defensiv-Mauer könnten sich die in der Weltrangliste höher gehandelten Teams die Zähne ausbeißen. Mit etwas Glück, mannschaftlicher Geschlossenheit und einem ausgefuchsten Plan will Rumänien mit Überraschungseffekt wie bereits im Jahr 2000 ins Viertelfinale einziehen.

Rumänien: Kader, News, Spiele

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung