Wales-Trainer Coleman will aufhören

SID
Samstag, 09.07.2016 | 09:10 Uhr
Der Vertrag von Chris Coleman ist noch bis zur WM 2018 dotiert
© getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Wales Teammanager Chris Coleman wird seinen Posten spätestens nach der Weltmeisterschaft 2018 räumen. Dies teilte der 46-Jährige mit. Der Vertrag des Fußballlehrers läuft bis zum Ende der Endrunde in Russland.

"Ich höre auf, ob wir uns qualifizieren oder nicht", erklärte Coleman.

Die Qualifikation beginnt für die Waliser mit einem Heimspiel in Cardiff gegen Moldawien am 5. September. Die anderen Gruppengegner sind Österreich, Serbien, Irland und Georgien.

Wales war bei seiner ersten EM-Teilnahme im Halbfinale mit einem 0:2 (0:0) gegen Portugal in Lyon ausgeschieden. Für Wales war es das erste große Turnier seit der WM 1958.

Coleman hatte den Posten als Nachfolger seines Jugendfreundes Gary Speed übernommen, der sich im November 2011 aus nach wie vor unbekannten Gründen das Leben nahm.

Chris Colemann im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung