Fussball

Zaza und Pelle entschuldigen sich

SID
Simone Zaza war erst kurz zuvor eingewechselt worden
© getty

Mea culpa: Die italienischen Elfmeter-Versager Simone Zaza und Graziano Pelle haben sich für ihre katastrophalen Fehlschüsse im Elfmeterschießen des EM-Viertelfinals gegen Deutschland (5:6 i.E.) öffentlich entschuldigt.

"Ich habe den wichtigsten Elfmeter meiner Karriere verschossen, und es wird mich für den Rest meines Lebens verfolgen, es tut mir leid, dass ich die Italiener enttäuscht habe", sagte Zaza.

Southampton-Angreifer Pelle, der nach England geflogen ist und vorläufig noch nicht in die Heimat zurückkehrte, wies den Vorwurf zurück, sich vor dem deutschen Torwart Manuel Neuer "arrogant" verhalten zu haben. "Ich will mich bei Italien entschuldigen. Ich wollte nicht respektlos sein, weder gegenüber meiner Nationalmannschaft, noch gegenüber Neuer", sagte Pelle.

Die Fehlschüsse von Zaza und Pelle beim dramatischen Shootout hatten in den italienischen Medien hohe Wellen geschlagen.

Alles zur EM 2016

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung