Fussball

Neuer "keine unüberwindbare Mauer"

Von SPOX
Olivier Giroud traf doppelt gegen Island

Nach dem 5:2-Sieg gegen Island und vor dem EM-Halbfinale gegen Deutschland am Donnerstag (21 Uhr im LIVETICKER) strotzt Frankreich nur so vor Selbstvertrauen. Da erscheint selbst der Respekt vor Welttorhüter Manuel Neuer nicht so ehrfürchtig wie sonst. Zumindest nicht bei Stürmer Olivier Giroud.

"Er ist keine unüberwindbare Mauer", sagte Giroud auf der Pressekonferenz der Equipe Tricolore. Schließlich musste Neuer erst im letzten Aufeinandertreffen mit Frankreich im November zwei Mal hinter sich greifen. Frankreich gewann das Spiel, das im Zeichen der Terroranschläge in Paris stand, auch durch ein Giroud-Tor mit 2:0.

Doch auch der Stürmer vom FC Arsenal weiß, dass es am Donnerstag in Marseille "ein vollkommen anderes Spiel" wird. Trotzdem geht Giroud mit breiter Brust in das Duell mit dem Weltmeister: "Deutschland ist ein bisschen unser Angstgegner. Wir wollen diese Tendenz ändern."

Die Livestream-Revolution: Alle Infos zu Performs Multisport-Streamingdienst DAZN

Ein wenig ehrfürchtiger zeigt sich da schon Trainer Didier Deschamps, der sein Team nicht in der Favoritenrolle sieht: "Deutschland ist Deutschland, es ist die beste Mannschaft der Welt." Vor allem vor der deutschen Spielweise mit viel Ballbesitz auf einem hohen technischen Niveau hat Deschamps Respekt, denn dadurch erwartet Frankreich ein anderer Gegner als bisher: "Wir hatten bislang Mannschaften als Gegner, die verteidigen wollten."

Olivier Giroud im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung