Ronaldo: Wales kein Selbstläufer

SID
Sonntag, 03.07.2016 | 19:15 Uhr
Cristiano Ronaldo warnt vor dem Spiel gegen Wales
© getty
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Für Portugals Superstar Cristiano Ronaldo wird das EM-Halbfinale gegen das Überraschungsteam aus Wales kein Selbstläufer.

"Wir haben noch nicht gewonnen, aber wir werden alles geben", sagte der 31-Jährige von Real Madrid vor dem Duell am Mittwoch (21 Uhr im LIVETICKER) in Lyon. In der Vorschlussrunde kommt es auch zum mit Spannung erwarteten Duell mit seinem für Wales spielenden Real-Teamkollegen Gareth Bale.

Die Portugiesen hielten am Sonntag in Marcoussis südlich von Paris ein öffentliches Training vor etwa 500 Zuschauern ab. "Bitte unterstützt uns weiter, wir sind sehr stolz darauf", sagte Ronaldo am Mikrofon in Richtung der Fans. Anschließend gaben er und seine Mitspieler Autogramme und machten Selfies mit ihren Anhängern.

Die EM im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung