Der alte Mann und das ungarische Tor

SID
Dienstag, 14.06.2016 | 20:19 Uhr
Gabor Kiraly ist mit 40 Jahren und 74 Tagen der älteste Spieler der EM-Geschichte
© getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
Club Friendlies
Live
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
Live
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe

Lothar Matthäus ließ sich nicht lange bitten. Deutschlands Rekordnationalspieler war der erste Gratulant und schickte via Twitter "Glückwünsche" an Gabor Kiraly, der den Weltmeister von 1990 am Montagabend gegen Österreich als ältesten EM-Spieler der Geschichte ablöste.

Kiraly, mittlerweile 40 Jahre und 74 Tage alt, zog sich auch in Bordeaux wieder seine berühmte graue Jogginghose an, steckte sie in seine grünen Stutzen, ging raus in die Arena und erledigte seinen Job im Tor der Ungarn beim völlig unerwarteten 2:0-Sieg mit Bravour. Wie ein Junger tauchte der Oldie in der 35. Minute ab und lenkte den Schuss des Bremers Zlatko Junuzovic um den Pfosten.

"Er ist 40 Jahre, aber immer noch herausragend. Er hat immer noch internationale Klasse", sagte Ungarns deutscher Nationaltrainer Bernd Storck schon im Vorfeld der Partie gegen Österreich über den ehemaligen Bundesliga-Profi. Matthäus hatte mit 39 Jahren und 91 Tagen noch bei der EM 2000 auf dem Platz gestanden - Kiraly ist nun der erste Ü40-Spieler.

Unaufgeregt, lässig, konzentriert - Rekord-Mann Kiraly ließ sich auch von der besonderen Atmosphäre bei seinem ersten EM-Einsatz überhaupt nicht beeindrucken. Im Gegenteil. Wie ein Papa beruhigte der alte Mann im Tor seine Mitspieler, organisierte seine Abwehr, trieb seine Kollegen an. Und hielt, was er halten konnte. Nach dem 2:0 durch Zoltan Stieber rannte der Schlussmann zum Torjubel über den ganzen Platz, auf dem Rückweg musste er kräftig durchpusten.

Einen passenderen Gegner für seinen Altersrekord hätte sich Kiraly nicht aussuchen können. Gegen Österreich hatte der Keeper mit 22 Jahren sein Länderspieldebüt gegeben. Seine erste Ballberührung damals war ein gehaltener Elfmeter von Toni Polster.

"Man kann ihn nur mit Lob überschütten"

18 Jahre später ist sein Haar zwar deutlich lichter, das Gesicht fülliger, die Reflexe nicht mehr so stark - doch Kiraly ist immer noch der beste Torwart seines Landes. "Man kann ihn nur mit Lob überschütten. Er ist eine große Persönlichkeit in unserem Team", hatte Kapitän Balazs Dzsudzsak vor der Partie gesagt.

Nach 17 Jahren als Legionär in Deutschland (u.a. Hertha BSC und 1860 München) und England, wo er nicht nur wegen seiner kultigen Trainingshose schnell zum Fanliebling aufstieg, kehrte er im vergangenen Sommer zu seinem Heimatverein Szombathelyi Haladas zurück. Hier begann auch die Geschichte seiner Trainingshose.

Das Teil, das er privat "nie anziehen" würde, wäscht Kiraly immer selbst. "Nur meine allererste Buxe werde ich leider nie wieder hinbekommen", sagte er einmal dem Magazin 11Freunde: "Sie hängt löchrig bei mir im Schrank."

Gabor Kiraly im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung