Spanien jagt unbeirrt den Heiligen Gral

SID
Sonntag, 12.06.2016 | 14:27 Uhr
Die Torwart-Frage ist im spanischen Team weiter offen
© getty
Advertisement
League Cup
Di23.01.
Die Entscheidung: Bristol-ManCity & Chelsea-Arsenal
Copa del Rey
Do25.01.
Derby mit Druck: Dreht Barca den Rückstand?
Serie A
Juventus -
CFC Genua
Premier League
Swansea -
Liverpool
Primera División
Eibar -
Malaga
Coupe de France
Nantes -
Auxerre
League Cup
Bristol City -
Man City
Premiership
Partick Thistle -
Celtic
Coupe de France
Epinal -
Marseille
Copa del Rey
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Indian Super League
Kalkutta -
Chennai
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Championship
Bristol City -
QPR
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Montpellier
Serie A
Sassuolo -
Atalanta
Primera División
Malaga -
Girona
Ligue 1
Angers -
Amiens
Ligue 1
Guingamp -
Nantes
Ligue 1
Metz -
Nizza
Ligue 1
St. Etienne -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Troyes
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Serie A
Chievo Verona -
Juventus
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Ligue 1
Lille -
Strassburg
Serie A
Turin – Benevento
Serie A
Neapel – Bologna
Serie A
Crotone -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Hellas Verona
Serie A
CFC Genua -
Udinese
Premiership
Ross County -
Rangers
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Ligue 1
Bordeaux – Lyon
First Division A
Lüttich – Anderlecht
Serie A
AC Mailand -
Lazio
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Sampdoria
Ligue 1
Marseille -
Monaco
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis
Primeira Liga
Belenenses -
Benfica
Coppa Italia
Atalanta -
Juventus
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Coupe de la Ligue
Rennes -
PSG
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Coppa Italia
AC Mailand – Lazio
Premier League
Tottenham -
Man United
Coupe de la Ligue
Monaco -
Montpellier
Primeira Liga
Sporting -
Guimaraes
Premier League
Man City -
West Brom (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)
Indian Super League
Mumbai City – Jamshedpur
Premier League
Burnley -
Man City
Premiership
Kilmarnock -
Celtic
Championship
Leeds -
Cardiff
Serie A
Sampdoria -
FC Turin
Premier League
Arsenal -
Everton
Premier League
Man United -
Huddersfield
Serie A
Inter Mailand -
Crotone
Premier League
West Brom -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth – Stoke (DELAYED)
Premier League
Brighton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Leicester – Swansea (Delayed)
Primera División
Getafe -
Leganes
Serie A
Atalanta -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Florenz
Serie A
Juventus -
Sassuolo
Premier League
Crystal Palace -
Newcastle
Primera División
Espanyol -
Barcelona
Premier League
Liverpool -
Tottenham
Primera División
Girona -
Bilbao
Primera División
Atletico Madrid -
Valencia
Serie A
Benevento -
Neapel
Ligue 1
Monaco -
Lyon

Sexskandal? Kleingeredet. Torwartfrage? Aufgeschoben. Der Wirbel um den Titelverteidiger ist groß, doch Spanien blendet auf der Jagd nach dem Titel alles aus.

"Wir sollten uns keine Grenzen setzen und sagen: 'Mit dem Halbfinale sind wir zufrieden.' Wir sollten das Maximum anpeilen", sagte Trainer Vicente del Bosque.

Auf dem Weg zum historischen Titel-Hattrick dürfe die Affäre um Keeper David De Gea keine "Entschuldigung" sein, ein Scheitern kommt für del Bosque nicht infrage. Die Iberer wollen nach 2008 und 2012 trotz der ganzen Unruhe im Endspurt der Vorbereitung unbedingt den dritten EM-Triumph in Serie feiern. Ziel, daran ließ der Erfolgstrainer vor dem Auftakt gegen Tschechien in Toulouse (Montag, 15.00 Uhr im LIVETICKER) keine Zweifel aufkommen, sei weiterhin die "volle Rendite".

Jetzt die EM 2016 tippen und gegen SPOX-Redakteure antreten!

Doch die Stimmung in der Heimat ist alles andere als gut. Erst ging die Generalprobe gegen die No-Names aus Georgien (0:1) verloren, dann brach die Affäre um eine angebliche Sex-Party, die De Gea organisiert haben soll, über La Roja herein. Seitdem wird in Spanien die T-Frage noch heißer diskutiert. Darf De Gea, neun Länderspiele, trotzdem auflaufen? Oder steht am Ende wieder das nationale Heiligtum Iker Casillas, der mit 167 Länderspielen Europarekordler ist, zwischen den Pfosten?

Torwartfrage ungeklärt

"Das kann ich jetzt noch nicht sagen", sagte del Bosque. Er weiß: Die Gunst der Anhänger hat sich mittlerweile gedreht. Hatten sich fast drei Viertel aller Fans in einer Umfrage der Sporttageszeitung Marca noch Mitte der vergangenen Woche für eine Wachablösung im spanischen Tor ausgesprochen, votierte am Wochenende die Mehrzahl für den inzwischen 35 Jahre alten "San Iker".

Casillas gehört zur Goldenen Generation Spaniens, die 2008 die Vorherrschaft über den europäischen Fußball übernommen hat. Zusammen mit Sergio Ramos, Andrés Iniesta, Cesc Fabregas und David Silva will er sich mit dem dritten EM-Titel in Serie endgültig unsterblich machen und so das Scheitern bei der WM in Brasilien vergessen lassen.

Ziel ist die Titelverteidigung

"Wir werden alles geben und versuchen, das Land stolz zu machen", sagte Ramos, der vor zwei Wochen mit Real Madrid die Champions League gewann. Im Kampf um Europas Fußball-Thron sieht er Frankreich, Weltmeister Deutschland und England als größte Konkurrenten.

Doch Del Bosque hat eine einzige Ansammlung von Hochbegabten im Kader, die Mannschaft ist die wertvollste aller 24 EM-Teilnehmer. Der Marktwert der Spanier beläuft sich auf insgesamt 592 Millionen Euro, Sergio Busquets und Koke (beide 60 Millionen) führen die interne Rangliste an. Zum Vergleich: Deutschlands Team soll insgesamt 580 Millionen wert sein - Rang zwei.

"Die Wahrheit ist, dass wir uns kein anderes Ziel setzen können als die erneute Titelverteidigung", sagt del Bosque.

Die Gruppe D in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung