Fan-Randale: Kroatien ist vorbelastet

SID
Freitag, 17.06.2016 | 21:31 Uhr
Die kroatischen Fans sorgten gegen Tschechien für eine kurze Spielunterbrechung
© getty
Advertisement
International Champions Cup
So22.07.
Testspielkracher live im Stream: BVB gegen Liverpool
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County
League One
Sunderland -
Charlton
Championship
Ipswich -
Blackburn
Club Friendlies
Everton -
Valencia
Club Friendlies
Wolverhampton -
Villarreal
Championship
Sheffield Utd -
Swansea
International Champions Cup
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Real Madrid -
Juventus

Kroatische Problemfans sind am Freitag beim EM-Spiel gegen Tschechien (2:2) nicht zum ersten Mal negativ aufgefallen. Wegen des andauernden Fehlverhaltens seines Anhangs wurde der kroatische Verband bereits mehrfach bestraft - auch im Verlaufe der Qualifikation für die EURO in Frankreich.

Im November 2014 brannten kroatische Fans in Mailand beim Spiel gegen Italien Pyrotechnik ab und verhielten sich rassistisch. Darauf wurde das Fassungsvermögen des Heimstadions beim folgenden Gruppenspiel der Kroaten gegen Norwegen um 8000 Plätze reduziert. Zudem wurde der Verband mit einer Geldstrafe von 80.000 Euro belegt.

Jetzt die EM 2016 tippen und gegen SPOX-Redakteure antreten!

Ende März 2015 gab es in Zagreb bei der Begegnung mit Norwegen erneut rassistische Gesänge. Das Duell mit Italien im darauffolgenden Juni in Split musste deshalb vor leeren Rängen gespielt werden - und brachte doch für den nächsten Eklat: Auf dem Rasen war ein Hakenkreuz zu erkennen, das sich nicht entfernen ließ. Kroatien fürchtete daraufhin sogar den Ausschluss von der EURO.

Die Strafe der UEFA: 100.000 Euro Geldstrafe für den Verband, zwei weitere "Geisterspiele" und ein Punkt Abzug in Gruppe H. Kroatien qualifizierte sich dennoch als Zweiter hinter den Italienern für die Endrunde.

Die Livestream-Revolution: Alle Infos zu Performs Multisport-Streamingdienst DAZN

Doch damit nicht genug: Auch bei zwei Länderspielen im vergangenen März gegen Israel und in Ungarn gab es diskriminierende Gesänge. Der Weltverband FIFA verurteilte die Kroaten, die ersten beiden Heimspiele in der Qualifikation zur WM 2018 gegen die Türkei und Finnland vor leeren Rängen austragen zu müssen. Dazu gab es eine Geldstrafe in Höhe von 136.000 Euro .

Alles zur EM

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung