Kroatische Polizei warnt vor Angriff

Von SPOX
Dienstag, 21.06.2016 | 18:47 Uhr
Die kroatischen Fans haben offenbar einen Spielabbruch geplant
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Während der EM-Vorrunden-Partie zwischen Kroatien und Spanien (Di., 21 Uhr im LIVETICKER) sollen kroatische Hooligans erneut für Krawalle sorgen und sogar den holländischen Schiedsrichter Björn Kuipers angreifen wollen. Dies teilte die kroatische Polizei mit.

Kroatische Hooligans hatten bereits während der Partie ihres Landes gegen Tschechien für einen Skandal gesorgt, als es zu Schlägereien auf der Tribüne und dem Einsatz von Pyrotechnik kam, woraufhin die Partie unterbrochen und der Verband zu einer Geldstrafe verurteilt wurde.

Nun erklärte der kroatische Polizeiverband, dass die Anhänger ihre Taten wiederholen wollten: "Wir haben Informationen, dass dieselben Personen, die in St. Etienne für Krawalle sorgten, diesmal das Gleiche probieren werden. Sie wollen sogar den Schiedsrichter in der 30. Minute angreifen", erklärte Verbandspräsident Nikola Kajkic.

Die Livestream-Revolution: Alle Infos zu Performs Multisport-Streamingdienst DAZN

Er fügte an: "Wir hatten der französischen Polizei mitgeteilt, dass die Hooligans, die die Bengalos in Saint-Etienne geworfen haben, Pfefferspray und Pyrotechnik im Auto hatten. Die französische Polizei hat das Auto angehalten, doch die Hooligans laufen lassen."

Die Informationen zum heutigen Spiel seien nach Frankreich weitergeleitet worden. Zudem gibt es Gerüchte, dass kroatische Kriegsveteranen nach Bordeaux gereist sind, um es mit den Hooligans aufzunehmen, sollten sie mit ihren Ausschreitungen einen neuen "Angriff auf Kroatien" wagen.

Alles zur EM

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung