"Mehr Chancen als in acht Spielen"

Von SPOX
Dienstag, 21.06.2016 | 19:34 Uhr
Mario Gomez hat mit Deutschland gegen Nordirland gewonnen
© getty
Advertisement
Serie B
Bari -
Cittadella
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Serie B
Venedig -
Perugia
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien
Friendlies
Norwegen -
Panama

Nach dem 1:0-Sieg über Nordirland zieht das DFB-Team als Gruppenerster ins Achtelfinale ein. Die Grundstimmung ist deutlich positiver als nach dem Polen-Spiel. Die dürftige Ausbeute vor dem Tor ist dennoch Gesprächsthema Nummer eins. Derweil gibt es viel Lob für die "Neuen".

Mario Gomez über...

...die Chancenverwertung: "Ich habe natürlich gehofft, dass wir höher gewinnen. Ich habe gerade die Tabelle gesehen. Es reicht für Platz eins. Die Tore haben wir uns aufgehoben für die K.o-Phase."

... den Spielausgang: "Knapp ist es, wenn die anderen auch viele Chancen hätten. Das war ein souveräner Sieg.- das war schon beim ersten Spiel das Problem, die Chancenauswertung, aber wir sind Gruppensieger."

...seinen Stand gegen die zweikampfstarke Innenverteidigung: "Ich wollte mich reinhauen gegen diese beiden Ochsen. Aber alles in allem ist es egal, wir sind Gruppenerster und das ist alles, was zählt, bei einer EM. Es war schon mal gut, viele Chancen rauszuspielen und jetzt machen wir den nächsten Schritt und hauen die Dinger rein."

Thomas Müller: "Wir haben das umgesetzt, was wir trainiert haben. Wir haben das gesehen, was sich die Zuschauer gewünscht haben. Die Tore haben aber gefehlt. Alleine ich hätte in der ersten Halbzeit schon mit Gareth Bale gleichziehen können. Aber wir haben uns vorne rein gebissen. Es war eine deutliche Steigerung vom Spielerischen. Aber hundert Prozent zufrieden ist man nicht, wenn man hundertprozentige Torchancen liegen lässt. Mit Sicherheit ist es auch Unvermögen in einigen Situationen. Ich bin zu mehr Torchancen gekommen als in den letzten acht Spielen."

Joachim Löw über...

...die Chancenverwertung: "Mit dem Ergebnis bin ich nicht zufrieden. Wir hatten gerade in der ersten Halbzeit viele Chancen herausgespielt, haben aber auch viele vergeben. Wir hätten schon im ersten Durchgang 3:0, 4:0 führen müssen. Wir hätten vor dem Tor zielstrebiger sein müssen."

...die Verletzung von Jerome Boateng: "Er hatte in der Halbzeit ein paar Probleme in der Wade, im laufe der zweiten Halbzeit wurde es nicht besser. So viel Risiko wollte ich nicht gehen."

...die Leistung von Joshua Kimmich: "Joshua hat es auf der rechten Seite gut gemacht. Er hat große Laufarbeit verrichtet und das eine oder andere Mal gut geflankt, das war sehr gefährlich. Er hat das gut gemacht für das erste Mal auf so einer großen Bühne."

...die positiven Lehren aus der Partie: "Was wir gut gemacht haben ist, dass wir wenig Fouls begangen haben. Wir haben jetzt drei Mal zu Null gespielt. Wir haben Einiges besser gemacht in diesem Spiel. Wir müssen in der nächsten Runde aber die wenigen Chancen, die wir hatten, auch verwerten. Das ist dann auch eine Frage der letzten Konzentration."

...Thomas Müllers Chancenverwertung: "Es ist nicht schlimm, dass Müller nicht getroffen hat. Schlimmer wäre es, wenn er gar keine Chancen gehabt hätte. Aber er hatte drei, vier davon. Das zeigt, dass wir gut gespielt haben. Er war heute nah dran, im nächsten Spiel trifft er."

Mats Hummels: "Wir haben gut und überzeugend gespielt, aber viel zu wenig Tore geschossen. Das war ein Manko. Wir haben das offensiv sehr gut gemacht, nur der letzte Tick, die Tore haben gefehlt. Wenn wir auf die absoluten Top-Teams treffen, werden wir noch eine Schippe drauflegen können."

Joshua Kimmich: "Der Trainer kam vor zwei Tagen und hat mir gesagt, dass er überlegt, mich auf rechts spielen zu lassen. Gestern hat er mir gesagt, dass ich spiele. Wir haben es extrem gut gemacht, nur hätten wir viel mehr Tore machen müssen."

Michael O'Neill (Teammanager Nordirland): "Das war genau das, was wir erwartet haben. Deutschland ist eins der besten Teams der Welt. Wir haben recht gut angefangen. Dann ging uns ein wenig das Selbstvertrauen verloren. Wir nehmen viel mit aus dem Turnier, jetzt hoffen wir auf die K.o.-Runde."

Michael Ballack: "Ich bin glücklich mit der ersten Hälfte. Dort haben wir ein fantastisches Deutschland gesehen. Sie haben den Ball an den richtigen Stellen intelligent bewegtIn der zweiten Halbzeit haben sie natürlich Energie gespart. Es gab keine Gefahr durch Konter von Nordirland. Sie haben gemacht, was sie machen mussten und sind Erster geworden. Kimmich hat ein sehr intelligentes Spiel gemacht."

Nordirland - Deutschland: Die Statistik zum Spiel

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung