Mehr Bedenkzeit für Sluzki

SID
Donnerstag, 23.06.2016 | 16:55 Uhr
Leonid Sluzki hat seinen Posten als Nationaltrainer angeboten
© getty
Advertisement
Copa Libertadores
Live
Cruzeiro -
Racing
Allsvenskan
Häcken -
AIK
Ligue 1
AC Ajaccio -
Toulouse
Serie B
Bari -
Cittadella
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Serie B
Venedig -
Perugia
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Brasilien -
Kroatien

Der russische Sportminister Witali Mutko, gleichzeitig auch Präsident des nationalen Verbandes RFS, will Nationaltrainer Leonid Sluzki offenbar trotz des enttäuschenden Abschneidens bei der EURO in Frankreich ungern ziehen lassen.

"Wir sollten ihm mehr Bedenkzeit geben", sagte Mutko der russischen Nachrichten-Agentur Tass, "im Augenblick sind wir alle sehr emotional. Wenn er aber bei seiner Entscheidung bleibt, kann man nichts machen."

Die Sbornaja, Gastgeber der WM 2018, war durch ein 0:3 gegen Wales in der Vorrunde der EM-Endrunde gescheitert. Sluzki hatte daraufhin bei der Pressekonferenz nach dem Spiel erklärt, die Verantwortung für das vorzeitige Scheitern zu übernehmen und dass jemand anders den Posten übernehmen solle. Sluzki betreut in Personalunion auch den Spitzenklub ZSKA Moskau.

Russland in der Übersicht

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung