Russland kämpft gegen drohendes Vorrunden-Aus

Bale hat keine Lust zu rechnen

SID
Sonntag, 19.06.2016 | 16:14 Uhr
Gareth Bale hat vor dem entscheidenden Duell mit Russland keine Lust auf Rechnereien
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Primera División
Levante -
Villarreal
Ligue 2
Chateauroux -
Nimes
Premier League
Man City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland

Gareth Bale hat keine Lust auf lästige Rechnereien. "Wir werden für uns und unsere Fans kämpfen bis zum Umfallen, und dann werden wir es definitiv schaffen", sagt der Star der Waliser vor dem "Finale" gegen Russland am Montag (21 Uhr im LIVETICKER).

Gewinnen die Briten, lautet Bales einfache Rechnung, geht das Märchen der Drachen in der K.o.-Phase weiter - und das russische EM-Desaster wäre perfekt.

Schon jetzt, das betont Bale, sei er "sehr stolz auf jeden von uns". Die Achtelfinal-Teilnahme gleich bei der EM-Premiere wäre für den 100-Millionen-Mann von Real Madrid und seine No-Name-Kollegen schon eine Krönung. "Wir sind bereit", sagt Bale, der die Last-Minute-Niederlage gegen England in der "Battle of Britain" (1:2) unbedingt vergessen machen will.

Smolow: "Ein Sieg ist Pflicht"

Bei den Russen steht nicht weniger als die Zukunft auf dem Spiel. Zwei Jahre vor der WM im eigenen Land wäre ein Vorrunden-Aus in der Heimat kaum zu vermitteln, der russische Fußballverband RFS stünde nach den schlimmen Ausschreitungen seiner Fans vor einem Scherbenhaufen. "Ein Sieg ist Pflicht", betont Angreifer Fedor Smolow. Aber was soll er auch anderes sagen.

Der frische Wind, den Nationaltrainer Leonid Sluzki in die Mannschaft gebracht hatte, ist längst abgeflaut. Die Hoffnung auf ein ähnlich erfolgreiches Turnier wie vor acht Jahren in Österreich und der Schweiz, als die Sbornaja das Halbfinale erreichte, sind schon jetzt dahin - zu schwach waren die Vorstellungen gegen England (1:1) und die Slowakei (1:2).

"Weiß, dass ich besser spielen kann"

Auch Roman Neustädter, erst kurz vor der EM von Russlands Präsident Wladimir Putin eingebürgert, steht nach zwei durchwachsenen Auftritten am Pranger. "Ich habe mir das natürlich auch anders vorgestellt", schrieb er in seinem Internettagebuch. Er könne seine "Leistung einschätzen und weiß, dass ich besser spielen kann". Gegen Wales soll der Knoten bei Neustädter platzen - wenn er denn spielen darf.

Derlei Probleme hat Bale nicht. Mit seinen zwei Toren gegen die Slowakei (2:1) und England (1:2) steht er schon jetzt auf einer Stufe mit Deutschlands Thomas Häßler (1992) und dem Franzosen Michel Platini (1984) als bester Freistoßschütze einer EM-Endrunde. Ihm und seiner Mannschaft könnte gegen Russland schon ein Remis fürs Weiterkommen reichen, doch auf Schützenhilfe will sich keiner verlassen.

"Wir wollen das Spiel unbedingt gewinnen", sagt Bale. Und stolpert England zeitgleich gegen die Slowakei, winkt sogar der Gruppensieg.

Gareth Bale im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung