UEFA: Hohe deutsche Ticket-Nachfrage

SID
Freitag, 08.07.2016 | 17:05 Uhr
Nur die französischen Fans wollten mehr Tickets als die deutschen
© getty
Advertisement
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
FC Groningen -
Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar

Die deutschen Fans waren bei der EURO 2016 bislang die "gierigsten" Ausländer. Die UEFA hofft am Sonntag beim Finale zwischen Gastgeber Frankreich und Portugal (21 Uhr im LIVETICKER) die Marke von 300 Millionen TV-Zuschauern knacken zu können.

Von den rund 11,26 Millionen Ticket-Anfragen kamen 13,85 Prozent aus dem Land des Weltmeisters. Nur die gastgebenden Franzosen (40,61 Prozent) wollten mehr Eintrittskarten kaufen. Platz drei belegen die Engländer (13,85 Prozent). Bei den 51 EM-Spielen schauten insgesamt rund 2,4 Millionen Zuschauer im Stadion zu.

Die UEFA rechnet zudem mit mehr als 300 Millionen Fans vor den TV-Bildschirmen weltweit. Beim Eröffnungsspiel zwischen Frankreich und Rumänien (2:1) sahen über 200 Millionen Menschen zu (30 Prozent mehr als bei der EURO 2012).

Insgesamt haben bislang über sechs Milliarden Fans weltweit die EM-Spiele verfolgt (im Schnitt über 130 Millionen pro Spiel). Die UEFA hat über 130 TV-Stationen als Partner, die Spiele wurden in mehr als 230 Länder übertragen.

Die EM 2016 im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung