Fussball

Franzose stirbt nach Krawalle

SID
Ein Franzose ist bei Ausschreitungen in der Nähe einer Fanzone getötet worden
© getty

Ein etwa 60 Jahre alter Franzose ist bei Ausschreitungen in der Nähe einer Fanzone im ostfranzösischen Belfort getötet worden. Nach Polizeiangaben wurde der Mann nahe eines Platzes, auf dem das Halbfinale zwischen Frankreich und Deutschland (2:0) übertragen wurde, am Donnerstag von einem Eisentisch am Kopf getroffen und starb wenig später im Krankenhaus.

Ein 21-Jähriger, der den Tisch geworfen haben soll, wird derzeit verhört.

Staatsanwalt Lionel Pascal sagte der Nachrichtenagentur AFP, der Verdächtige habe den Wurf bereits zugegeben. Der 21-Jährige habe erklärt, das Opfer nicht gesehen zu haben. Nach Informationen der Zeitung L'Equipe saß der 62-Jährige auf einer Hotelterrasse, als er getroffen wurde.

Auslöser der Ausschreitungen war nach Polizeiangaben eine Lappalie, die nichts mit Fußball zu tun hatte. Vier weitere Männer werden laut Pascal wegen Gewaltanwendung verhört.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung