Pjanic schwärmt von Özil und DFB-Elf

"Für mich einer der Favoriten"

SID
Dienstag, 21.06.2016 | 11:39 Uhr
Miralem Pjanic wechselt zur kommenden Saison nach Turin
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
Fr23:00
Die Highlights des Eröffnungsspiels: FCB-B04
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Der bosnische Star Miralem Pjanic hat sich bei der EURO in Frankreich als Fan der deutschen Nationalmannschaft und insbesondere von Mesut Özil geoutet. "Die Deutschen spielen richtig guten Fußball, sie haben super Spieler und sind für mich einer der Favoriten", sagte der 26-Jährige dem SID.

"Vor allem Özil gefällt mir sehr. Er ist vielleicht der wichtigste Spieler in der Mannschaft, weil er seine Mitspieler immer einbindet und in Position bringt.", so der Mittelfeldspieler weiter.

Pjanic, der mit Bosnien in den EM-Play-offs an Irland gescheitert war, führte aus: "Deutschland hat vielleicht noch nicht das Bestmögliche gezeigt, aber vielleicht spart sich das Team das für das Achtelfinale auf." Neben den Deutschen nannte Pjanic Spanien, Italien und Frankreich als mögliche Titelanwärter, weil "die einfach die besten Spieler haben. Obwohl auch Belgien ein Favorit sein kann."

Jetzt die EM 2016 tippen und gegen SPOX-Redakteure antreten!

Derweil wünscht Pjanic, der vom AS Rom zu Juventus Turin gewechselt ist, seinem ehemaligen am Kreuzband verletzten Mitspieler Antonio Rüdiger nur das "Beste und eine schnelle Genesung. Mir hat das wirklich leid getan, aber er hat eine lange Karriere vor sich, von ihm wird man in Zukunft viel Positives hören".

Der Mittelfeldspieler soll unter anderem auch beim deutschen Rekordmeister Bayern München im Gespräch gewesen sein - aber: "Juve hat mir gezeigt, dass sie mich unbedingt wollten, und für einen Spieler ist das immer wichtig. Ich glaube, dass Juve der richtige Verein für mich ist."

Miralem Pjanic im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung