Sportmediziner Simon ist sicher

Dopingmissbrauch bei der EM möglich

SID
Samstag, 18.06.2016 | 11:25 Uhr
Im Fußball sind die finanziellen Möglichkeiten für die Dopingprodukte vorhanden
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit S04-RBL, BVB & HSV
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Der Mainzer Sportmediziner und Doping-Experte Perikles Simon hält Dopingmissbrauch im Profifußball und bei der EM in Frankreich für durchaus möglich - gerade mit Blick auf die seiner Meinung nach laschen Dopingkontrollen.

"Wenn man sich anguckt, wie im Vorfeld einer EM oder WM Dopingtests im Fußball durchgeführt werden. Da wird ein Kontrollfenster angekündigt. Das sind natürlich Alibimaßnahmen", sagte der 42-Jährige dem Kölner Stadt-Anzeiger (Samstagsausgabe).

Zudem gebe es im Fußball die nötigen finanziellen Mittel, um sich auch Dopingmaßnahmen leisten zu können, "die man nicht nachweisen kann", sagte er.

Deutliche Unterschiede im Ausdauerbereich

Auch bei den bisherigen Spielen der EURO in Frankreich hat der Anti-Dopingexperte deutliche Unterschiede im Ausdauerbereich der Teams beobachtet. "Ich sehe natürlich auch Mannschaften, die körperlich sehr überlegen scheinen und technisch eher unterlegen. Und dann stelle ich mir schon die Frage: Wie kommt das zustande?, sagte der Experte: "Auch bei dieser EM gibt es Teams, die bereits besonders gute konditionelle Leistungen hingelegt haben."

Jetzt die EM 2016 tippen und gegen SPOX-Redakteure antreten!

Dies sei noch nicht außergewöhnlich, betonte Simon: "Auffällig im physischen Sinne wird es dann, wenn konstant höhere Leistungen über den kompletten Turnierverlauf aufrechterhalten werden."

Eine solche körperliche Überlegenheit könne man nach seiner Sicht kaum durch Training erreichen. "Das ist fast nicht möglich. Viele meiner Kollegen in der Sportmedizin sind ja im Bundesligabetrieb tätig und sorgen dafür, dass die Fußballspieler optimale Konditionswerte aufweisen", sagte Simon.

Alles zur EM 2016

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung