Konopylanka ohne Respekt vor dem Weltmeister

Konopylanka: "Keine Angst" vor DFB

SID
Mittwoch, 08.06.2016 | 18:51 Uhr
Yevhen Konopylanka vom FC Sevilla hat keine Angst vor Deutschland
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
Fr23:00
Die Highlights des Eröffnungsspiels: FCB-B04
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
Bundesliga
FC Bayern München -
Bayer 04 Leverkusen (Highlights)
J1 League
Gamba Osaka -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Bundesliga
Hamburger SV -
FC Augsburg (Highlights)
Bundesliga
TSG Hoffenheim -
SV Werder Bremen (Highlights)
Serie A
Juventus -
Cagliari
Bundesliga
1. FSV Mainz 05 -
Hannover 96 (Highlights)
Bundesliga
VfL Wolfsburg -
Borussia Dortmund (Highlights)
Bundesliga
Hertha BSC -
VfB Stuttgart (Highlights)
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Bundesliga
6 um 6 (1. Spieltag)
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Bundesliga
FC Schalke 04 -
RB Leipzig (Highlights)
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Bundesliga
SC Freiburg – Eintracht Frankfurt (Highlights)
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Bundesliga
Borussia M’gladbach -
1. FC Köln (Highlights)
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Bundesliga
Bayer 04 Leverkusen -
TSG Hoffenheim
Bundesliga
Eintracht Frankfurt -
VfL Wolfsburg
Bundesliga
FC Augsburg -
Borussia M’gladbach
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Wenige Tage vor dem EM-Duell gegen Weltmeister Deutschland will sich die ukrainische Nationalmannschaft nicht in die Karten schauen lassen.

"Wir werden unsere Taktik nicht verraten. Alles, was wir sagen können, ist, dass es ein interessantes Spiel werden wird", sagte Offensivstar Yevhen Konopylanka vor dem Auftaktspiel der Ukrainer gegen Deutschland am Sonntag (21.00 Uhr im LIVETICKER) in Lille: "Wir haben keine Angst vor dem deutschen Team."

Auch der frühere Weltklassestürmer Andrej Schewtschenko, der als Co-Trainer der Ukraine bei der EM ist, traut seinem Team eine Überraschung zu. "Deutschland hat ein sehr ausgeglichenes Team, jeder ist gefährlich. Das Spiel wird schwer, aber die Chancen sind da", sagte der ukrainische Rekordtorschütze nach dem öffentlichen Training vor rund 500 Fans in Aix-en-Provence.

Trainer Michail Fomenko wollte nicht verraten, ob er seine Taktik an die Verletzungsprobleme der deutschen Mannschaft anpassen werde. Der 67-Jährige sagte lediglich: "Es liegt an uns, sie nicht ins Spiel kommen zu lassen. Wir müssen kämpfen."

Jetzt die EM 2016 tippen und gegen SPOX-Redakteure antreten!

Der Streit zwischen den Nationalmannschaftskollegen Andriy Yarmolenko und Taras Stepanenko beeinträchtigt die Vorbereitung laut Fomenko nicht. "Das Team ist wie eine Familie. Die Spieler haben verstanden, dass sie sich als Einheit präsentieren müssen", sagte der Trainer.

Offensivstar Yarmolenko von Dynamo Kiew hatte Stepanenko von Schachtjor Donezk im Ligaspiel am 1. Mai mit einem hinterhältigen Tritt von den Beinen geholt und eine Massenrangelei zwischen den Spieler der Erzrivalen, die den Großteil des Nationalteams stellen, ausgelöst. Stepanenko kündigte daraufhin die Freundschaft zu Yarmolenko, ehe dieser sich öffentlich entschuldigte.

Die Ukraine in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung