Die Testspiele der EM-Teilnehmer vom 06. Juni

Polen bleibt torlos - Italien souverän

Von SPOX
Montag, 06.06.2016 | 20:10 Uhr
Ohne die großen Stars kam Polen nicht über ein Remis gegen Litauen hinaus
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
Fr23:00
Die Highlights des Eröffnungsspiels: FCB-B04
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba Osaka -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Ohne Robert Lewandowski zeigte Polen im letzten EM-Testspiel gegen Litauen eine in weiten Teilen couragierte Leistung, bei der man sich stellenweise schön nach vorne kombinierte. Italien erdrückte derweil die Finnen und feierte einen ungefährdeten Sieg, während Island mit Liechtenstein erwartungsgemäß keinerlei Probleme hatte.

Polen - Litauen 0:0 (0:0)

Aufstellung Polen: Fabianski (46. Boruc) - Kapustka, Glik (46. Salamon), Cionek, Wawrzyniak - Krychowiak (85. Zielinski), Maczynski (46. Jodlowiec) - Blaszczykowski (74. Jedrzejczyk), Starzynski, Grosicki (77. Peszko) - Milik

Ohne Superstar Robert Lewandowski hat Polen im letzten Test vor der EURO eine Nullnumer abgeliefert. Der Bayern-Stürmer wurde wie der Dortmunder Lukasz Piszczek nicht eingesetzt.

Die Zuschauer in Krakau sahen eine engagierte erste Hälfte ihrer Mannschaft. Die Polen machten das Spiel und spielten couragiert nach vorne, nur die Chancenerarbeitung ließ noch zu Wünschen übrig. Der letzte Pass war oft zu ungenau und so blieben klare Torchancen Mangelware. Die Litauer hielten sich hingegen zurück, bewiesen aber bei ihren wenigen Kontern Durchschlagskraft.

Jetzt die EM 2016 tippen und gegen SPOX-Redakteure antreten!

Mit Anpfiff der zweiten Hälfte verbesserten sich die Polen aber stetig und schnürten die Litauer nach und nach in ihrer eigenen Hälfte ein. Schließlich setzte man mit einem Hammer von Jakub Blaszczykowski (59.), der allerdings nur an den Pfosten klatschte, ein Ausrufezeichen. Die Polen arbeiteten sich mit schönem Passspiel nach vorne, hatten aber Pech, als ihnen ein reguläres Tor von Arkadiusz Milik (82.) aberkannt wurde, dem angeblich ein Foul von Slawomir Peszko vorausging. Somit blieb es beim torlosen Unentschieden.

Italien - Finnland 2:0 (1:0)

Tore: 1:0 Candreva (28./FE), 2:0 De Rossi (71.)

Aufstellung Italien: Sirigu - Barzagli, Bonucci (85. Ogbonna), Chiellini - Candreva (76. Bernardeschi), Parolo, Motta (63. De Rossi), Giaccherini (63. Sturaro), El Shaarawy (69. Florenzi) - Zaza (81. Pelle), Immobile

Italiens Trainer Antonio Conte ließ im letzten Test vor der EM Kapitän und Stammkeeper Gianluigi Buffon auf der Bank, Salvatore Sirigu stand für den Oldie zwischen den Pfosten. Italien dominierte die Begegnung in Verona und schnürte Finnland auch dank des starken Gegenpressings von Beginn an in deren Hälfte ein.

Folgerichtig kam die Squadra Azzurra zur Führung. Nachdem Antonio Candreva im Strafraum gelegt wurde, ließ sich der Gefoulte selbst die Chance nicht entgehen und verwandelte den fälligen Strafstoß (28.). In Hälfte zwei machte der eingewechselte Daniele de Rossi per Kopf alles klar (71.).

Island - Liechtenstein 4:0 (3:0)

Tore: 1:0 Sigthorsson (10.), 2:0 Saevarsson (20.), 3:0 Finnbogasson (42.), 4:0 Gudjohnsen (81.)

Aufstellung Island: Halldorsson - Saevarsson, Sigurdsson (54. Hermannsson), Ingason, Skulason (87. Magnuson) - Gunnarsson, Sigurdsson, Gudmundsson (46. Bjarnason), Traustason (69. Hallfredsson) - Finnbogason (46. Gudjohnsen), Sigthorsson (79. Sigurjonsson)

Der EM-Spielplan im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung