Dienstag, 31.05.2016

EM 2015: USA warnen Bürger vor Terror

Erhöhte Terrorgefahr bei der EURO?

Die USA haben ihre Bürger offiziell vor erhöhter Terrorgefahr bei der EM gewarnt. "Wir machen die US-Bürger auf das Risiko möglicher terroristischer Attacken aufmerksam, die Großevents, touristische Stätten, Restaurants, Einkaufszentren und Transportmittel zum Ziel haben", heißt es auf der Homepage des Außenministeriums.

Die französische Regierung hatte den Ausnahmezustand um weitere zwei Monate verlängert
© getty
Die französische Regierung hatte den Ausnahmezustand um weitere zwei Monate verlängert

Explizit als Ziele werden dabei die EURO sowie der katholische Weltjugendtag in Krakau (26. bis 31. Juli) genannt.

"Die EM-Stadien, die Fanmeilen und andere Stätten, an denen die Spiele öffentlich übertragen werden, stellen wie auch andere große Sportveranstaltungen und öffentliche Versammlungen in ganz Europa potenzielle Ziele für Terroristen dar", teilte das State Departement mit.

Eine explizierte Warnung vor Reisen nach Europa sprachen die USA nicht aus, gaben aber ihren Bürgern diverse Verhaltensregeln an die Hand. So sollen diese "wachsam sein, wenn sie sich an öffentlichen Plätzen aufhalten oder öffentliche Verkehrsmittel nutzen" und "stark besuchte Plätze meiden".

Die französische Regierung hatte Mitte Mai den seit den Anschlägen vom 13. November 2015 andauernden Ausnahmezustand um weitere zwei Monate verlängert. Der Notstand gilt somit wie erwartet auch während der EURO und der Tour de France (2. bis 24. Juli).

Alles zur EM in Frankreich


Diskutieren Drucken Startseite
Finale
Halbfinale
Viertelfinale
Achtelfinale

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.