Zum Schutz der Fan-Zonen während der EURO

Frankreich erhöht Sicherheitsbudget

SID
Donnerstag, 19.05.2016 | 19:25 Uhr
Frankreich verdoppelt das Sicherheitsbudget zum Schutz der Fan-Zonen bei der EM
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Der französische Staat verdoppelt das Sicherheitsbudget für den Schutz der Fan-Zonen während der Europameisterschaft (10. Juni bis 10. Juli). Statt der geplanten zwölf Millionen sollen nun 24 Millionen Euro eingesetzt werden, um die Fans in den zehn Spielorten zu schützen.

"Jede öffentliche Veranstaltung kann gefährlich sein, aber wir wollen kein Klima der Angst schüren", sagte Frankreichs Sportminister Patrick Kanner am Donnerstag: "Kein Event war so sicher wie die EURO 2016."

Beim Fan-Fest auf dem Pariser Champ de Mars etwa, das für 92.000 Menschen konzipiert ist, werden 800 bis 900 Sicherheitskräfte zur selben Zeit im Einsatz sein, also etwa einer für 100 Besucher. Dies ist auch ein Resultat der Anschläge von Paris am 13. November 2015.

Für die komplette Europameisterschaft werden 10.000 bis 12.0000 private Sicherheitsleute engagiert. Dies betrifft die zehn Stadien, die Quartiere der 24 Mannschaften sowie die Fan-Zonen. Außerdem will Frankreich das übrige Land sowie die Reiserouten mit 10.000 Soldaten sichern.

Alles zur EM 2016 in Frankreich

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung