Albin Ekdal hat Schnittwunden nach einem Sturz

Trainer zweifelt an Ekdals EM-Teilnahme

SID
Freitag, 20.05.2016 | 16:28 Uhr
Die Teilnahme von Albin Ekdal bei der EM in Frankreich ist weiter fraglich
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
Fr02:00
Flamengo -
Chapecoense
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Sport Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Sao Paulo -
Fluminense
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Schwedens Nationaltrainer Erik Hamren hat große Zweifel daran, dass Mittelfeldspieler Albin Ekdal vom Hamburger SV rechtzeitig fit für die in drei Wochen beginnende EM-Endrunde in Frankreich wird.

"Er ist eine ganz unsichere Karte. Bislang kann er nur ein wenig Radfahren", sagte der Coach dem schwedischen TV-Sender SVT.

Der 26 Jahre alte Profi hatte sich vor knapp zwei Wochen bei einem Sturz auf einen Glastisch in einem Hamburger Nachtklub tiefe Schnittwunden am Rücken zugezogen. Um auch im endgültigen EM-Kader der Skandinavier zu stehen, sind laut Hamren schnelle gesundheitliche Fortschritte Ekdals erforderlich: "Wir hoffen, dass Albin in der kommenden Woche bei uns schon mehr Training absolvieren kann."

Albin Ekdal im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung