Vogts glaubt fest an EM-Titel

SID
Dienstag, 12.01.2016 | 16:49 Uhr
Für Berti Vogts ist Deutschland glasklarer Favorit
© getty
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Für den ehemaligen Bundestrainer Berti Vogts ist die deutsche Nationalmannschaft der klare Favorit bei der EM-Endrunde in Frankreich. "Man muss die Frage stellen: Wer wird Zweiter bei der EM hinter Deutschland?", sagte Vogts der Rheinischen Post.

"Wenn man als Weltmeister aus Brasilien heimgekommen ist, und sich die zweitbeste europäische Mannschaft bei der WM, Holland, gar nicht für die EM qualifiziert hat, dann stellt sich diese Frage gar nicht.", fügte Vogts hinzu.

Vogts hatte als Bundestrainer vor 20 Jahren in England letztmals den EM-Pokal mit der deutschen Elf gewonnen. Dass eines der vier qualifizierten britischen Teams (England, Nordirland, Irland und Wales) um den Titel mitspielt, glaubt der 69-Jährige nicht: "Die Spieler aus der Premier League sind bei den Turnieren nicht im optimalen körperlichen Zustand. England ist immer einer der Favoriten, aber wenn die Engländer in der Vergangenheit ihre Insel verlassen haben, haben sie fast immer enttäuscht."

Die EM-Gruppen im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung