Brych fährt nach Frankreich

SID
Dienstag, 15.12.2015 | 13:31 Uhr
Felix Brych ist der deutsche Schiedsrichter bei der EM 2016
© getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe

Deutschlands Schiedsrichter des Jahres fährt zur Europameisterschaft 2016. Die UEFA nominierte am Dienstag Felix Brych (München) zusammen mit dessen Assistenten Mark Borsch (Mönchengladbach) und Stefan Lupp (Zossen) für das Turnier in Frankreich (10. Juni bis 10. Juli).

Insgesamt nehmen 18 Schiedsrichter-Gespanne an der EURO teil

"Wir freuen uns sehr über die EM-Nominierung und werden uns nächstes Jahr gewissenhaft vorbereiten, um in Frankreich ordentliche Leistungen abzuliefern", sagte Brych bei DFB.de. Der 40-Jährige ist seit 1999 Unparteiischer auf DFB-Ebene, seit 2004 Bundesliga-Schiedsrichter und seit 2007 Referee des Weltverbands FIFA. Brych hatte die DFB-Schiedsrichter bei den Olympischen Spielen 2012 in London vertreten, bei der WM 2014 in Brasilien kam er bei zwei Spielen zum Einsatz.

In Frankreich könnte Brych von der Torlinientechnik unterstützt werden - eine Entscheidung will das UEFA-Exekutivkomitee im kommenden Januar fällen. In Deutschland hatte Brych die Diskussion über das technische Hilfsmittel mit dem zu Unrecht gegebenen "Phantomtor" von Bayer Leverkusens Stefan Kießling im Jahr 2013 ausgelöst.

Auf dem Weg nach Frankreich absolvieren Brych und seine Assistenten noch mehrere Kurse und Trainingslager. Ende Januar geht es für die Assistenten nach Zypern (26. bis 28. Januar), vom 1. bis zum 5. Februar findet der jährliche Winterkurs mit sämtlichen UEFA-Eliteschiedsrichtern statt. Vom 18. bis 22. April steht der direkte Vorbereitungskurs mit Fitnesstests auf dem Programm. Los geht das EURO-Abenteuer für die Schiedsrichter am 6. Juni.

Die 18 Unparteiischen für die 51 EURO-Spiele in der Übersicht:

Martin Atkinson (England), Felix Brych (Deutschland), Cüneyt Çakir (Türkei), Mark Clattenburg (England), William Collum (Schottland), Jonas Eriksson (Schweden), Ovidiu Hategan (Rumänien), Sergei Karasew (Russland), Viktor Kassai (Ungarn), Pavel Královec (Tschechische Republik), Björn Kuipers (Niederlande), Szymon Marciniak (Polen), Milorad Mazic (Serbien), Svein Moen (Norwegen), Nicola Rizzoli (Italien), Damir Skomina (Slowenien), Clément Turpin (Frankreich), Carlos Velasco Carballo (Spanien)

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung