Fussball

"Im Umschaltspiel fehlt Tempo"

SID
Jens Lehmann sieht über die Außen Probleme für die Deutschen
© getty

Deutschland zeigte beim 3:1 gegen Polen ansehnlichen Offensiv-Fußball. Zudem sicherte man sich nach holprigem Auftakt die Tabellenführung der EM-Qualifikations-Gruppe D. Jens Lehmann sieht aber speziell in der Rückwärtsbewegung Nachholbedarf.

"Im Umschaltspiel nach hinten fehlte einfach das Tempo", so der Ex-Nationaltorwart. Er zeigte bereits als RTL-Experte unmittelbar nach Abpfiff Probleme auf, meinte, die "Geschwindigkeit ist gar nicht mehr da", es fehle an schnellen Akteuren.

Nun legte er in der Bild nach und relativierte zugleich: "Ich sage nicht, dass die Spieler insgesamt zu langsam sind. Nur: Wenn der Gegner schnell über die Außen kommt, kriegen wir Probleme." Deshalb ist er überzeugt, dass Jogi Löw an der defensiven Disziplin feilen werde.

Am Montag gastiert die DFB-Elf bei den Schotten (20.45 Uhr im LIVE-TICKER), die im Kampf um ein EM-Ticket unbedingt Punkte brauchen. Aktuell rangieren die Insel-Kicker fünf Punkte hinter Deutschland auf Platz vier, noch hinter Polen (14) und Irland (12).

Die deutsche Nationalmannschaft in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung