Bazdarevic neuer Trainer von Bosnien

SID
Samstag, 13.12.2014 | 15:51 Uhr
Mehmed Bazdarevic ist neuer Nationaltrainer Bosniens
© getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Mehmed Bazdarevic soll die Nationalmannschaft Bosnien-Herzegowinas zur Endrunde der EM 2016 in Frankreich führen. Wie der Verband am Samstag mitteilte, wird der 54-Jährige Nachfolger von Safet Susic, der Mitte November nach dem 0:3 in Israel entlassen worden war.

"Das ist der Höhepunkt meiner Karriere. Ich bin glücklich, es wartet aber viel Arbeit auf mich", sagte Bazdarevic, der den Vorzug vor weitaus prominenteren Trainern erhielt. Unter anderem galten der frühere Bundesliga-Meistercoach Felix Magath sowie der frühere Bundesliga-Torschützenkönig Sergej Barbarez als Kandidaten. Bazdarevic arbeitete zuletzt beim katarischen Klub Al-Wakrah, zuvor war er beim FC Sochaux in Frankreich tätig.

Susic hatte Bosnien zur erstmaligen WM-Teilnahme geführt, in Brasilien schied sein Team aber in der Vorrunde aus. In der EM-Quali sind die Bosnier nach vier Spielen noch ohne Sieg.

Alle Infos zu Bosnien

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung