Freitag, 14.11.2014

Strafe nach Skandalspiel

Einspruch von Serbien und Albanien

Nach dem Skandalspiel in der EM-Qualifikation zwischen Serbien und Albanien haben beide Verbände wie angekündigt Einspruch gegen die strenge Bestrafung durch die UEFA eingelegt. Die Berufungskammer befasst sich damit am 2. Dezember, wie die UEFA am Freitag mitteilte.

Beim Spiel zwischen Serbien und Albanien kam es zu Tumulten
© getty
Beim Spiel zwischen Serbien und Albanien kam es zu Tumulten
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Mit einer Drohne war bei der Partie am 14. Oktober in Belgrad die Flagge Groß-Albaniens ins Stadion gebracht worden, dies hatte Krawalle ausgelöst. Das Spiel war in der 41. Minute beim Stand von 0:0 abgebrochen worden.

Die Kontroll-, Ethik- und Disziplinarkommission der UEFA wertete das Spiel mit 3:0 für Serbien, zog die Punkte allerdings sofort wieder ab. Zudem muss der WM-Teilnehmer die nächsten beiden EM-Qualifikationsspiele vor leeren Rängen austragen. Beide Verbände wurden außerdem zu Geldstrafen von 100.000 Euro verurteilt. Serbien und Albanien hatten sofort angekündigt, Einspruch einzulegen.

Alles zur EM-Qualifikation

Das könnte Sie auch interessieren
Leon Andreasen ist bei Hannover eine feste Größe im Mittelfeld

Andreasen zurück in Dänemarks Team

Durch das Tor von Max Kruse gegen Georgien machte der Weltmeister den Gruppensieg perfekt

Die Töpfe der EM-Auslosung

Das war's: Die Niederlande muss bei der EM 2016 zuschauen

Quali: Holland raus, Türkei und Kroatien dabei


Diskutieren Drucken Startseite
Finale
Halbfinale
Viertelfinale
Achtelfinale

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.