Diskutieren
1 /
Der Linksaußen (Kreis, Mitte) hat sich ins Halbfeld bewegt und erhält den Ball. Der Rechtsaußen bewegt sich ebenfalls nach innen (kleiner Pfeil) und macht die Außenbahn für den Außenverteidiger auf
Der Rechtsaußen hat sich im Halbfeld platziert (Kreis). Der Außenverteidiger kann nun Tempo aufnehmen. Weil der Linksaußen weiterhin innen bleibt, wäre auch die linke Außenbahn offen (langer Pfeil)
Der Ball wird flach nach vorne gepasst. Rechtsaußen und der rechte Außenverteidiger bewegen sich gegengleich (Pfeile) und reißen die Viererkette so auseinander (Kreis)
Der Außenverteidiger nutzt seinen Geschwindigkeitsvorteil und die entstehende Lücke und geht mit Tempo in die Tiefe, während sich der Rechtsaußen (Kreis) kurz anbietet. Der linke Außenverteidiger hat inzwischen auch weit nach vorne geschoben (Kreis unten)
Durch die Gegenbewegung der englischen Außen ist eine Lücke entstanden, in die der Außenverteidiger nun einläuft. Gleichzeitig nehmen im Zentrum zwei Spieler Tempo Richtung Strafraum auf (Pfeile)


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.