Die deutschen Kandidanten für die EM 2020

Von Nikolai Mende
Dienstag, 22.01.2013 | 11:00 Uhr
Das Berliner Olympiastadion hat beste Chance bei der EM 2020 Austragungsort zu sein
© Getty
Advertisement
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien
Serie B
Bari -
Cittadella
Serie B
Venedig -
Perugia
Friendlies
Norwegen -
Panama
Friendlies
England -
Costa Rica
Friendlies
Portugal -
Algerien
Friendlies
Island -
Ghana
Friendlies
Schweiz -
Japan

Für die Europameisterschaft 2020 schickt der DFB wahrscheinlich Berlin, München, Dortmund und Stuttgart als Bewerber ins Rennen. Das erklärte DFB-Präsident Wolfgang Niersbach.

"Für die drei letzten Spiele wird eine Stadionkapazität von 70.000 Sitzplätzen diskutiert. Für die übrigen Städte und Stadien ist eine Kapazität von 50.000 Plätzen im Gespräch, was bedeuten würde, dass sich der DFB mit einem der vier Stadien in Berlin, München, Dortmund und Stuttgart für die Vorrunde bewerben könnte", so Niersbach gegenüber der "Sportbild".

Weiter erklärte der 62-Jährige, dass zwischen den Austragungsorten in der Gruppenphase nicht mehr als vier Stunden Flugzeit liegen dürfen. Demnach "würde man als Konsequenz zwei Spielorte pro Gruppe zusammenstellen."

Für das Halbfinale und Finale würde nur das Berliner Olympiastadion in Frage kommen, da die Arenen in München und Dortmund bei internationalen Spielen nicht genügend Kapazität bieten.

Der DFB in der Übersicht

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung