Prämien und Gagen für Spanien

16 Millionen Euro für den Europameister

SID
Montag, 02.07.2012 | 16:47 Uhr
Cesc Fabregas, Fernando Torres, Juan Mata und Alvaro Arbeloa (v.l.) feiern den EM-Titel
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Cheltenham -
West Ham
League Cup
Blackburn -
Burnley
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Vardar Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Spaniens Fußball ist auch der finanzielle Gewinner der Europameisterschaft in Polen und der Ukraine. Zwar bekommt jeder der 23 Spieler von Europameister Spanien 300.000 Euro Prämie für den erneuten Titelgewinn vom spanischen Fußballverband RFEF.

Doch dieser wird es finanziell verkraften, denn der RFEF erhält vom europäischen Verband UEFA für den Titelgewinn 23 Millionen Euro Prämie. Macht unterm Schnitt knapp 16 Millionen Euro Gewinn - Unterkunfts-und Reisekosten nicht berücksichtigt.

Der unterlegene Finalgegner Italien erhält noch 19,5 Millionen von der UEFA, die Spieler der Squadra Azzurra bekommen den zweiten Platz mit circa 150.000 Euro pro Kopf versüßt.

Die 300.000 Euro der Spanier hätten auch Philipp Lahm & Co. gerne eingestrichen. Die deutschen Nationalspieler hatten vor der EM mit dem Deutschen Fußball-Bund (DFB) die gleiche Summe wie ihre spanischen Kollegen für den Titelgewinn ausgehandelt.

Für das Erreichen des Halbfinales hatten die 23 Nationalspieler immerhin noch 100.000 Euro erhalten, demgegenüber stehen die 16 Millionen Euro Prämien durch die UEFA, die der DFB überwiesen bekommt.

Ukrainischer Verband spendabel

Ein teurer Spaß wäre der EM-Titel von Co-Gastgeber Ukraine für den ukrainischen Verband FFU gewesen. Verbandschef Grigorij Surkis hatte für den unwahrscheinlichen Fall eines Sieges satte 500.000 Euro Prämie pro Spieler ausgelobt - doch selbst die 11,5 Millionen Euro wären dann durch die UEFA-Prämien gedeckt gewesen.

Surkis zeigte sich trotz des Vorrundenaus der Ukrainer dennoch spendabel: Die ursprünglich angedachte Prämie von 500.000 Euro für den 2:1-Sieg über Schweden hatte Verbandspräsident Grigorij Surkis kurzerhand verdoppelt.

Es blieb der einzige Sieg der Ukraine, die ebenso wie der zweite Gastgeber Polen nicht über die Gruppenphase hinauskam.

Niederlande Schlusslicht mit Irland

Insgesamt 196 Millionen Euro hat die UEFA an die 16 Teilnehmerländer ausgeschüttet. Gestaffelt wird die Prämientabelle nach dem sportlichen Erfolg während des Turniers.

Die Niederlande und Irland, die als einzige Mannschaften ohne Punktgewinn geblieben waren, müssen sich mit der Grundprämie in Höhe von acht Millionen Euro begnügen, die jeder Verband für das Erreichen der EM ohnehin sicher hatte.

In beiden Ländern dürften die Prämien für die Spieler jedoch auch nicht allzu hoch sein.

Die spanische Mannschaft im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung