SPOX

Gegendarstellung

Wir müssen unseren Artikel vom 8. Juni 2012 korrigieren. Dort schrieben wir, dass Gina-Lisa Lohfink den Fußballer Jerome Boateng in eine Falle gelockt hat. Nun hat sich herausgestellt, dass das nicht richtig war.

Der Absatz über Gina-Lisa Lohfink im Artikel "EM-Splitter - Kuh Yvonne prophezeit DFB-Team Fehlstart" hat sich als unwahr herausgestellt. Dort zitierten wir ihren Ex-Freund Arthur Boka:

"Ich bin mir sicher, dass Jerome in eine Falle gelockt wurde! Gina-Lisa macht solche Sachen immer wieder, um in den Schlagzeilen zu bleiben", so der Ivorer gegenüber der "tz".

Und weiter:

"Ich glaube, dass der Fotograf in das Hotel bestellt wurde. Dann wurden die Bilder verkauft und Gina-Lisa hat Geld dafür bekommen. Und jetzt sieht es auf den Fotos nach viel mehr aus, als wirklich passiert ist. So bekommt sie Aufmerksamkeit und bleibt im Gespräch."

Es hat sich nun herausgestellt, dass diese Behauptungen falsch sind. Gina-Lisa Lohfink hat weder einen Fotografen in das Hotel bestellt, noch hat sie Geld für den Verkauf der Bilder bekommen.

 

Die SPOX-Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren
EM-Finale 2020 in München? Der DFB hält trotz Istanbuls Olympianiederlage an der Bewerbung fest

DFB hält an Bewerbung für EM-Finale 2020 fest

Neben München bewirbt sich nun auch die Stadt Berlin für die EURO 2020

Auch Berlin plant Bewerbung für EURO 2020

Bert van Marwijk reagierte mit Überraschung auf die Analyse des niederländischen Verbandes KNVB

Kritik an Fitnesszustand: Van Marwijk gelassen


Drucken Startseite
Get Adobe Flash player

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.