Trotz enttäuschender Europameisterschaft

Ibrahimovic spielt weiterhin für Schweden

SID
Sonntag, 17.06.2012 | 12:50 Uhr
Auch im Spiel gegen England hatte Zlatan Ibrahimovic (M.) wenig Glück
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Schwedens Zlatan Ibrahimovic wird seine Karriere in der Nationalmannschaft trotz der enttäuschenden EM fortsetzen. Außerdem äußerte er sich positiv über das DFB-Team.

"Ich bin weiterhin motiviert. Ich möchte noch mehr mit der Mannschaft erreichen", sagte der 30-Jährige am Sonntagmorgen auf einer Pressekonferenz in Kiew. "Es ist sicher nicht positiv, was hier passiert ist, aber auf unserer Leistung können wir aufbauen."

Schweden musste trotz zweier ordentlicher Spiele in der Gruppe D Niederlagen gegen Gastgeber Ukraine (1:2) sowie England (2:3) hinnehmen und ist bereits vor dem abschließenden Gruppenspiel am Dienstag gegen Frankreich ausgeschieden.

"In dem Spiel geht es um die Ehre, ich will nicht mit null Punkten nach Hause fahren", sagte der Torjäger vom AC Milan. "Wir haben bisher wirklich gut gespielt, lagen in beiden Partien in Führung, aber was nützt es, wenn nichts dabei herumkommt. Aus diesen Niederlagen werden wir lernen und noch stärker zurückkommen", sagte der Kapitän.

Lob für Deutschland

Das Ziel der Schweden ist nun die WM 2014 in Brasilien. In der Qualifikation treffen die Skandinavier auch auf das DFB-Team, das Ibrahimovic für die Leistungen bei der EM lobte.

"Wer mich wirklich beeindruckt hat sind die Spanier und die Deutschen", sagte der 30-Jährige. "Auch die Russen haben anfangs starke Leistungen gezeigt, aber nun sind sie doch ausgeschieden."

Für den Stürmer des AC Milan ist die EM am Dienstag nach dem abschließenden Gruppenspiel gegen Frankreich ebenfalls definitiv vorbei. Nach den Niederlagen gegen Gastgeber Ukraine (1:2) und England (2:3) in Gruppe D haben die Schweden keine Chance mehr auf das Erreichen des Viertelfinales.

Zlatan Ibrahimovic im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung