Nach Ukraine-Skandal in Morgenshow

Polnische Radiosendung eingestellt

SID
Dienstag, 26.06.2012 | 12:44 Uhr
Ukrainische Fans während der Europameisterschaft in ihrem Land
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Der polnische Radiosender "Eska Rock" hat seine Morgenshow "Poranny WF" eingestellt, deren Moderatoren mit verachtenden Aussagen über Ukrainerinnen für einen Skandal gesorgt haben.

"Wir bitten alle, die der Auftritt unserer Moderatoren beleidigt hat, um Verzeihung", zitierte "Polskie Radio" die Erklärung von "Eska Rock".

Zwei Moderatoren der Sendung "Poranny WF" hatten sich am 12. Juni in abwertender Weise über Ukrainerinnen und insbesondere ukrainische Gastarbeiterinnen in Polen geäußert. "Ich würde meine Ukrainerin (ukrainische Putzfrau) vergewaltigen, wenn sie ein bisschen hübscher wäre", hieß es unter anderem.

Sowohl in der Ukraine als auch in Polen löste der Fall Empörung aus. Das Außenministerium der Ukraine forderte eine Entschuldigung, scharfe Kritik gab es auch seitens des polnischen Außenministeriums.

Der Spielplan der EM 2012

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung