Kein Hauruck-Fußball mehr

Lahm rechnet mit weiterer Entwicklung

SID
Donnerstag, 21.06.2012 | 12:38 Uhr
Mit Volldampf in Richtung Titel: Kapitän Philipp Lahm
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Kapitän Philipp Lahm sieht die Nationalmannschaft in ihrer spielerischer Entwicklung noch nicht am Ende. "Unsere Mannschaft ist reifer geworden. Vom Hauruck-Fußball wie vor zwei Jahren sind wir weg", sagte der Abwehrspieler des FC Bayern München vor dem Viertelfinale gegen Griechenland in einem Interview mit dem "Kicker".

"Die Entwicklung dieser Mannschaft ist längst nicht zu Ende", sagte der 28-Jährige.

Das Team sei weiter als vor zwei Jahren bei der Weltmeisterschaft. "Früher schauten wir erst und ließen den Gegner spielen. Jetzt haben wir einen anderen Stil: Mit einer physisch starken Mannschaft spielen wir technischen Fußball."

Sami Khedira und Mesut Özil hätten bei Real Madrid Erfahrung gesammelt, Bastian Schweinsteiger und Lukas Podolski und andere Spieler bewahrten mehr die Ruhe als früher, erklärte Lahm. "Wir spielen klüger, routinierter und lassen uns bei Druck nicht nervös machen", sagte Lahm.

Philipp Lahm im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung