Özil warnt vor hochmotivierten Gegnern

SID
Donnerstag, 07.06.2012 | 11:02 Uhr
Mesut Özil wird gegen Portugal sein 34. Länderspiel absolvieren
© Getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Mesut Özil warnt vor dem Auftaktspiel seine Teamkollegen, keinen Gegner zu unterschätzen, weil sich jeder Gegner gegen Deutschland besonders beweisen will.

Auf der deutschen Nationalmannschaft lastet bei der Fußball-Europameisterschaft in Polen und der Ukraine die Bürde des großen Mitfavoriten auf den Titelgewinn. Deshalb betonte Mesut Özil nochmals eindringlich, dass das Team von Bundestrainer Joachim Löw nicht eine Sekunde locker lassen dürfe. "Bei der Europameisterschaft will sich jeder Spieler beweisen. Gerade gegen Deutschland gibt jeder 200 Prozent. Wir müssen von Anfang an zeigen, dass wir das Spiel unbedingt gewinnen wollen", sagte der 23-Jährige, der an der Seite von Portugals Starspieler Cristiano Ronaldo mit Real Madrid spanischer Meister wurde, in einem Interview mit dem "Kicker".

 

Nicht alleine auf Ronaldo konzentrieren

Özil wies auch darauf hin, dass die Mannschaft sich gegen Portugal nicht alleine auf Ronaldo stürzen dürfe, weil der Vizeeuropameister von 2004 als "Mannschaft sehr stark" sei. Besonders hervor hob Özil dabei seine Klubkollegen und Defensivspieler Fabio Coentrao und Pepe. "Pepe ist ein Weltklasse-Abwehrspieler, er will jeden Zweikampf gewinnen. Coentrao ist technisch stark, schnell und schlägt gute Eckbälle. Wir müssen aufpassen gegen die Portugiesen, wir dürfen sie nicht unterschätzen", sagte Özil.

 

Mesut Özil im Steckbrief

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung