Mourinho verärgert: "Spanien ist nicht Barcelona"

SID
Samstag, 16.06.2012 | 13:41 Uhr
Mourinho im Vordergrund, Mourinho im Hintergrund: So mag er es am liebsten
© Getty
Advertisement
PDC World Championship
Do14.12.
Wahnsinn im Ally Pally:
Die Darts-WM auf DAZN
Bundesliga
DiJetzt
M05 - BVB: Die Highlights des Stöger-Debüts
Super Liga
Partizan -
Roter Stern
FIFA Club World Cup
Al Jazira -
Real Madrid
Eredivisie
Groningen -
PSV
Coupe de la Ligue
Rennes -
Marseille
Coppa Italia
AC Mailand -
Hellas Verona
Eredivisie
Feyenoord -
Heerenveen
Premiership
Hibernian -
Rangers
Premier League
West Ham -
Arsenal
Coupe de la Ligue
Straßburg -
PSG
Premier League
Liverpool -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Everton (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Man United -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Man City (DELAYED)
Premier League
Tottenham -
Brighton (DELAYED)
Copa Sudamericana
Flamengo -
Independiente
Indian Super League
Pune -
Bengaluru
Coppa Italia
Lazio -
Cittadella
A-League
FC Sydney -
Melbourne City
Indian Super League
Kerala -
NorthEast Utd
Ligue 1
St. Etienne -
Monaco
Championship
Sheffield Wed -
Wolverhampton
Primera División
Sevilla -
Levante
Premier League
Leicester -
Crystal Palace
Premiership
Aberdeen -
Hibernian
Serie A
Inter Mailand -
Udinese
Premier League
Arsenal -
Newcastle
Championship
Sunderland -
Fulham
Primera División
Bilbao -
Real Sociedad
Ligue 1
Rennes -
PSG
Serie A
FC Turin -
Neapel
Premier League
Man City -
Tottenham
Primera División
Eibar -
Valencia
Championship
Cardiff -
Hull
Ligue 1
Caen -
Guingamp
Ligue 1
Dijon -
Lille
Ligue 1
Montpellier -
Metz
Ligue 1
Straßburg -
Toulouse
Ligue 1
Troyes -
Amiens
Premier League
Chelsea -
Southampton (Delayed)
Primera División
Atletico Madrid -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Cagliari
Premier League
Stoke -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Watford -
Huddersfield (DELAYED)
Primera División
Girona -
Getafe
Eredivisie
Sparta -
Feyenoord
Serie A
Hellas Verona -
AC Mailand
Eredivisie
Alkmaar -
Ajax
First Division A
Brügge -
Anderlecht
Ligue 1
Nantes -
Angers
Serie A
Bologna -
Juventus
Serie A
Crotone -
Chievo Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
Sampdoria -
Sassuolo
Premier League
West Bromwich -
Man United
Primera División
Celta Vigo -
Villarreal
Ligue 1
Nizza -
Bordeaux
Premier League
Bournemouth -
Liverpool
Serie A
Benevento -
SPAL
Primera División
Las Palmas -
Espanyol
Primeira Liga
Sporting -
Portimonense
Primera División
Barcelona -
La Coruna
Serie A
Atalanta -
Lazio
Ligue 1
Lyon -
Marseille
Premier League
Everton -
Swansea
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primeira Liga
Porto -
Maritimo
League Cup
Arsenal -
West Ham
League Cup
Leicester -
Man City
Coppa Italia
Neapel -
Udinese
Primera División
Levante -
Leganes
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
Primera División
Getafe -
Las Palmas
First Division A
Mechelen -
Brügge
Coppa Italia
Juventus -
Genua
League Cup
Chelsea -
Bournemouth
Ligue 1
Amiens -
Nantes
Ligue 1
Angers -
Dijon
Ligue 1
Bordeaux -
Montpellier
Ligue 1
Guingamp -
St. Etienne
Ligue 1
Lille -
Nizza
Ligue 1
Marseille -
Troyes
Ligue 1
Metz -
Straßburg
Ligue 1
Monaco -
Rennes
Ligue 1
PSG -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Lyon
League Cup
Bristol City -
Man United
Primera División
Real Sociedad -
Sevilla
Indian Super League
Bengaluru -
Jamshedpur
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Indian Super League
Chennai -
Kerala
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Primera División
Real Betis -
Bilbao
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Serie A
Cagliari -
Florenz
Primera División
Espanyol -
Atletico Madrid
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
Serie A
Lazio -
Crotone
Primera División
Real Madrid -
Barcelona
Premier League
Everton -
Chelsea
Premiership
Kilmarnock -
Rangers
Serie A
Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Serie A
SPAL -
FC Turin
Serie A
Udinese – Hellas Verona
Premier League
Man City -
Bournemouth
Championship
Sheffield Wed -
Middlesbrough
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Championship
Aston Villa -
Sheffield Utd
Eredivisie
PSV -
Vitesse
Premier League
Leicester -
Man United
Serie A
Juventus -
AS Rom
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Eredivisie
Ajax -
Willem II
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Championship
Burton Albion -
Leeds
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
First Division A
Anderlecht -
Gent
Championship
Brentford -
Aston Villa
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)

Jose Mourinho kann es nicht mehr hören. Immer wenn in den Tagen der Europameisterschaft über die spanische Nationalmannschaft gesprochen wird, fällt automatisch der Name des FC Barcelona. "Aber Spanien ist nicht Barca", sagt Mourinho. Das diese Ansage von dem Portugiesen kommt, ist nicht sonderlich verwunderlich.

Schließlich ist Mourinho Trainer beim Erzrivalen Real Madrid. Und da ist er vielleicht in seinem persönlichen Stolz verletzt, wenn seine Spieler im Schatten von Messi und Co. stehen.

Wer aber spricht von Xabi Alonso und David Silva? Bisher niemand. Dabei sind die Beiden mindestens genauso wichtige Bausteine wie die Stars aus Barcelona. Xabi Alonso ist der Motor, Silva der Mann für das Überraschende: Mourinho hat den einen - und will auch noch den anderen. Bei Xabi laufen die Vertragsverhandlungen über eine Verlängerung in Madrid, und Flügelflitzer Silva von Manchester City wird derzeit auffallend oft mit dem spanischen Meister in Verbindung gebracht.

"Silva ist unser Messi"

"Ich habe ja schon nach der WM gesagt: Unser Messi ist Silva. Wir sind froh, einen seiner Klasse zu haben", sagt Spaniens Nationaltrainer Vicente del Bosque über den Ausnahmekönner auf dem rechten Flügel. Klein und wuselig, aber vor allem kreativ und immer bereit für eine überraschende Aktion.

So präsentierte sich Silva tatsächlich auch in den ersten beiden EM-Gruppenspielen. Beim 4:0 gegen Außenseiter Irland machte der 26-Jährige eines seiner besten Länderspiele. Ein Tor schoss er selber, zwei bereitete er vor. Del Bosque kann auf dem Weg zum "Titel-Hattrick" nicht mehr auf ihn verzichten.

"Ich habe immer alles für das Team gegeben. Ich hoffe, dass wir den Erfolg mit mir wiederholen können", sagte Silva bei einem seiner wenigen öffentlichen Auftritte auf dem EM-Podium.

Der Stammplatz war für ihn nicht selbstverständlich: Auf dem Weg zum WM-Titel wurde Silva nach einem durchwachsenen Auftritt im Auftaktspiel auf die Bank verbannt. "Jetzt bin ich aber hier. Und ich will kein Match verlieren", sagt er. Dabei soll Silva vorne ackern - und sich hinten auf Xabi Alonso verlassen.

Unzerstörbar, unverzichtbar - aber unauffällig

Denn ohne den stets kämpfenden und grätschenden Initiator könnte keiner der Offensiv-Zauberer um ihn herum das "Tiki-Taka" aufziehen. Mit seiner großen Erfahrung und vor allem seiner Unermüdlichkeit gibt der 30-Jährige den Stars die Sicherheit, die sie im Spielaufbau brauchen.Er kämpft, erobert die Bälle, spielt den ersten Pass - auch bei seinem fünften Turnier als "Sechser" der Spanier.

Als "Wirbelsäule des Spiels" bezeichnete die spanische Zeitung Marca Xabi Alonso. Der Italiener Daniele de Rossi sagte wohl auch nicht umsonst vor dem Aufeinandertreffen im ersten Gruppenspiel (1:1): "Ich rede nicht nur von Xavi und Iniesta. Auch Xabi Alsonso ist ein überragender Spieler." Viele Experten sehen den ehemaligen Liverpooler sogar als "besten Sechser der Welt". Unzerstörbar, unverzichtbar - aber (zu Unrecht) unauffällig.

David Silva im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung