Samstag, 09.06.2012

Nach der Beerdigung seines Vaters

Defoe zum englischen Team zurückgekehrt

Nach der Beerdigung seines Vaters ist Angreifer Jermain Defoe zur englischen Nationalmannschaft zurückgekehrt. Der Stürmer kam am Samstagmorgen wieder in Krakau an, wo die "Three Lions" ihr Mannschaftsquartier bezogen haben.

Jermain Defoe wird vermutlich gegen Frankreich nicht in der Startformation stehen
© Getty
Jermain Defoe wird vermutlich gegen Frankreich nicht in der Startformation stehen

Er hatte zwei Tage zuvor erfahren, dass sein Vater nach langer Krankheit gestorben ist und war zurück nach London gereist.

Der 29-Jährige zählt neben Danny Welbeck und Andy Carroll zu den Kandidaten für die Position von Wayne Rooney. Manchester Uniteds Offensivstar fehlt in den ersten beiden Gruppenspielen wegen einer Sperre. Dass Defoe nach zwei verpassten Trainingseinheiten am Montag in der Auftaktpartie gegen Frankreich (18 Uhr in Donezk) von Beginn an zum Einsatz kommt, gilt allerdings als unwahrscheinlich.

Jermain Defoe im Steckbrief

Get Adobe Flash player

Das könnte Sie auch interessieren
Andrea Pirlo (r.) verwandelte seinen Elfmeter gegen Joe Hart eiskalt

Millionär für England entblößt

Eine von vielen Torchancen zwischen England und Italien: Abate (r.) rettet vor Rooney

Italien wirft England raus - jetzt gegen DFB-Elf

Auf Superstar Wayne Rooney ruhen alle Hoffnungen der Engländer

ENG - ITA: Nur kein Elfmeterschießen


Diskutieren Drucken Startseite
Get Adobe Flash player
Top 5 gelesene Artikel
Top Diashows

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.