De Rossi: Zu 99 Prozent spiele ich in der Abwehr

SID
Freitag, 08.06.2012 | 16:37 Uhr
Für die anstehenden EM-Spiele ist Daniele De Rossi optimistisch
© Getty
Advertisement
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
FC Groningen -
Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar

Daniele De Rossi rückt beim ersten EM-Spiel von Italien gegen Spanien in die Innenverteidigung. Trotz der Personalsorgen und des Bestechungsskandals spricht er vom Titel.

Trotz aller Probleme beim italienischen Team gibt sich Mittelfeldspieler Daniele De Rossi für die Fußball-EM optimistisch. "Natürlich wollen wir den Titel gewinnen", sagte er am Freitag in Krakau. Dabei zog der 28 Jahre alte Spieler des AS Rom Parallelen zwischen der aktuellen Situation des Teams und dem Jahr 2006.

Damals wie heute wurde der italienische Fußball von einem Bestechungsskandal überschattet, doch ungeachtet der Probleme holte das Team damals bei der WM in Deutschland den Titel. "Die Atmosphäre im Team ist ähnlich wie 2006", sagte er.

Beim ersten Spiel der Squadra Azzurra am Sonntag gegen Spanien in Danzig (17.45 Uhr im LIVE-TICKER) rückt De Rossi vom Mittelfeld zurück in die Innenverteidigung, wo er die zentrale Position in einer Dreierkette ausfüllen soll. "Es ist zu 99 Prozent sicher, dass ich dort spielen werde", sagte er.

Überraschende Entscheidung

Die Entscheidung sei zwar auch für ihn überraschend gekommen, doch er stehe zur Verfügung und baue auf die Unterstützung seiner Nebenleute. "Ich soll dabei nicht nur zerstören, sondern auch dem Spiel nach vorne Impulse geben", erklärte er.

Mit dieser Entscheidung zieht Trainer Cesare Prandelli Konsequenzen aus der schwachen Abwehrleistung seines Teams bei der 0:3-Niederlage im letzten Testspiel vor der EM gegen Russland und zollt außerdem den großen Personalsorgen in der Abwehr Tribut.

Domenico Criscito wurde aus dem Kader gestrichen, weil gegen ihn im Zusammenhang mit dem Wettskandal ermittelt wird. Der ehemalige Wolfsburger Andrea Barzagli ist am Oberschenkel verletzt. Ob er bei der EM noch eingesetzt werden kann oder ob für ihn Davide Astori (Cagliari) nachnominiert wird, sollte sich noch am Freitag entscheiden.

Daniele De Rossi im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung